14.12.2019 Saal 1
von Dominique Rose, Wencke Schimmelpfennig und Tyler Süß

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu - höchste Zeit also, sich schon mal die kommenden Film-Highlights für 2020 anzuschauen!


Die ersten Monate eines jeden Jahres stehen stets im Zeichen der Oscars. Ein Titel, der gefühlt ausschließlich zwecks Teilnahme an der begehrten Academy-Gala produziert wurde, ist „Vergiftete Wahrheit“ von Regisseur Todd Haynes, der am 9. Januar Premiere feiert.

Im Zentrum der auf wahren Begebenheiten beruhenden Story steht Robert Bilott (Mark Ruffalo), der sich als Anwalt auf die Betreuung von Chemiekonzernen spezialisiert hat. Das Kartenhaus bricht jedoch zusammen, als er im Zuge einer neuen Ermittlung eine Verschwörung aufdeckt, die seine alte Heimat betrifft. Seinen Ruf aufs Spiel setzend geht Bilott jedes Risiko ein, um den mächtigen, nahezu unantastbaren DuPont-Konzern zu Fall zu bringen... Im Cast begeistern zudem Namen wie Tim Robbins, Anne Hathaway und Bill Pullman!


Die fantastische Reise des Dr. Dolittle (30. Januar 2020)


Wer von euch kennt noch das Zitat „Arsch hat Thermometer verschluckt“? Das stammt aus dem „Dr. Dolittle“ von 1998, in dem Eddie Murphy den Veterinär mimt, der mit Tieren sprechen kann. Für die Neuauflage von Universal Pictures mit dem griffigen Titel „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ wird der kultige Witzbold mit der markanten Stimme durch Robert Downey Jr. ersetzt. Am 30. Januar feiert „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ in den deutschen Kinos Premiere und dann dürfen wir den exzentrischen Tierarzt und seine tierischen Freunde dabei begleiten, wenn sie sich auf die Suche nach einem Heilmittel für die kranke Königin machen.

>> Auch interessant: Exklusives Material vom Dr. Dolittle Casting <<


Just Mercy (30. Januar 2020)


Das Film-Drama „Just Mercy“ zeigt nicht nur, dass es auch in einem Rechtsstaat nicht immer gerecht zugeht, sondern auch, dass besonders schwarze Menschen in Amerika oftmals mit Vorurteilen und falschen Anschuldigungen konfrontiert werden. „Just Mercy“ behandelt den Fall von Walter McMillian (Jamie Foxx), der zu Unrecht für einen Mord verurteilt und hingerichtet wird sowie den verzweifelten Kampf seines Anwalts (Michael B. Jordan), die Wahrheit ans Licht zu bringen. Das bewegende Drama über den Kampf eines Einzelnen für Gerechtigkeit und gegen die Justizwillkür könnt ihr ab dem 30. Januar 2020 im Kino sehen.


Little Women (30. Januar 2020)


In der Neuverfilmung des Erfolgsromans „Little Women“ kämpfen vier Schwestern für ihre Träume und ein selbstbestimmtes Leben innerhalb einer von starren Normen bestimmten Gesellschaft kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg. Die Handlung folgt vor allem der jungen Jo (Saoirse Ronan), die sich entgegen der gängigen Rollenbilder dazu entschließt, Schriftstellerin zu werden. „Little Women“ ist nicht nur eine spannende Geschichte über die Emanzipation junger Frauen, sondern vereint zudem das Who is Who der jungen Hollywoodschauspieler mit Emma Watson, Saoirse Ronan, Florence Pugh und Timothée Chalamet.

 

Kinofilme 2020 - Februar


21 Bridges (6. Februar 2020)


Manhattan im Ausnahmezustand. Alle Brücken sind blockiert. Keiner kommt raus, keiner kommt rein. Innerhalb der Stadt beginnt eine Hetzjagd zwischen Polizei und polizistenmordenden Verbrechern. Das ist grob die Story, die euch bei dem neuen Film „21 Bridges“ erwartet. Die Stars Chadwick Boseman („Black Panther“) und Sienna Miller („American Sniper“) sind ganz vorne mit dabei. Mit Anthony und Joe Russo, den beiden Genies von „Avengers“, hinter der Kamera steht schon quasi fest, dass „21 Bridges“, der übrigens am 6. Februar 2020 in die deutschen Kinos kommt, ein absoluter Action-Hit wird.


Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn (6. Februar 2020)


Harley Quinn, die verrückte Ex-Freundin des Jokers aus „Suicide Squad“, bekommt mit „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ endlich ihren lang ersehnten Solo-Auftritt. Gespielt wird die toughe Braut erneut von Margot Robbie, die diesmal allerdings tatkräftige Unterstützung in Form von geballter Girl Power an die Seite gestellt bekommt. Mit dabei sind Mary Elizabeth Winstead, Jurnee Smollett-Bell, Ella Jay Basco und Rosie Perez. Zusammen werden sie ihrem Gegenspieler Black Mask, gespielt von Ewan McGregor, wohl mal so ordentlich einheizen.


The Lodge (6. Februar 2020)


Grace und Richard wollen bald heiraten, doch Richards Kinder sind nicht begeistert von der neuen Frau in ihrem Leben, die ihre Mutter vertrieben hat. Um die Familienbande etwas enger zu schweißen, beschließen sie, über die Feiertage in eine abgelegene Ferienhütte zu fahren. „Shining“ lässt grüßen. Und tatsächlich gehen seltsame Dinge vor sich in dieser Hütte, als Grace alleine mit den beiden Kindern in dieser eingeschneit ist. Eine bedrückende Atmosphäre mit andauernder Spannung und Unwohlsein erwartet euch in dem Horror-Streifen „The Lodge“ mit Richard Armitage, Riley Keough und Alicia Silverstone.


Bombshell - Das Ende des Schweigens (13. Februar 2020)


Geballte Frauenpower, die sich gegen die männerdominierte und verdorbene Medienindustrie zur Wehr setzt, erwartet euch in „Bombshell - Das Ende des Schweigens“. Der Film folgt dem Skandal rund um Medienmogul Roger Ailes und den Vorwürfen gegen ihn wegen sexueller Belästigung. In die Rollen der Opfer, die sich jedoch im Namen der Gerechtigkeit verbünden, schlüpfen Hollywood-Größen wie Nicole Kidman, Margot Robbie und Charlize Theron. Nach Fällen wie Weinstein und Spacey wurde es wohl auch mal Zeit, dass die Missstände in der Medienbranche an die Öffentlichkeit getragen werden.


Fantasy Island (13. Februar 2020)


Am 13. Februar 2020 ist es soweit. Mit dem neuen Film „Fantasy Island“ kommt die gleichnamige Serie von 1989 endlich auf die deutschen Kinoleinwände. Den einstigen familienfreundlichen Charakter hat die Adaption aber hinter sich gelassen. Dank Blumhouse Productions zeigt sich „Fantasy Island“ jetzt nämlich im Horror-Gewand. Der mit außergewöhnlichen Kräften ausgestattete Millionär Mr. Roarke lädt eine kleine Gruppe an Gästen auf seine Paradies-Insel ein, wo er ihnen ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt. Diese Wünsche entwickeln sich jedoch schnell zu tödlichen Albträumen...


Sonic the Hedgehog (20. Februar 2020)


SEGAs Mega-Videospiele-Hit „Sonic the Hedgehog“ bestreitet sein nächstes Abenteuer diesmal auf der großen Kinoleinwand. Am 20. Februar kommt der rasend schnelle blaue Igel auf die Erde, um sich dort zu verstecken. Leider ohne Erfolg und so muss sich der quirlige Sonic eine Hetzjagd um die ganze Welt liefern. Dabei wird er von keinem Geringeren als seinem Erzfeind Dr. Robotnik verfolgt. Die animierte Version von Sonic, die an der Seite von Jim Carrey („Ace Ventura“) und James Marsden („Once Upon a Time in... Hollywood“) zu sehen ist, wird im Deutschen von YouTube-Star und Entertainer Julien Bam gesprochen.

>> Auch interessant: Neuer Look für Sonic <<


Bloodshot (20. Februar 2020)


Eine Comic-Adaption, die zur Abwechslung mal nicht von Marvel oder DC produziert wird? Kaum zu glauben aber wahr: Mit „Bloodshot“ und Vin Diesel als unzerstörbarer Superkrieger, der mittels Nanotechnologie vor dem sicheren Tod gerettet und sogleich übermenschlich verbessert wurde, geht Sony ab dem 20. Februar endlich einen vollends eigenen Weg. Der Erfolg von „Venom“ scheint ganz offenbar Lust auf mehr gemacht zu haben! Die Adaption des gleichnamigen Graphic Novels aus dem Hause Valiant hat schon im Vorfeld enorm hohe Wellen geschlagen, bot direkt im ersten Trailer einmalige Schauwerte und dürfte zum semi-überraschenden Blockbuster-Hit des Frühjahres 2020 avancieren. Vin Diesel zeigt sich hier zudem mal wieder von seiner nerdigeren Seite, hat er doch in der Vergangenheit häufiger strahlend zugegeben, ein riesiger Comic- und Fantasy-Fan zu sein.


The Gentlemen (27. Februar 2020)


Was passiert, wenn ein erfolgreicher Drogen-Boss sich zur Ruhe setzen und sein florierendes Geschäft abtreten will? Genau, alle Gangster der Stadt ringen um seine Nachfolge. In dem spannenden Gangster-Film „The Gentlemen“ von Regisseur Guy Ritchie, der einen schnell mal an „Snatch“ denken lässt, versammelt sich zudem ein echtes Star-Ensemble. Neben Matthew McConaughey, der den abtretenden Drogen-Boss mimt, und seinem Gehilfen, der von Charlie Hunnam gespielt wird, sind zudem Hugh Grant, als Privatdetektiv und Jeremy Strong, Henry Golding und Colin Farrell zusehen, die sich um die Nachfolge im Drogen-Business streiten.


Der Unsichtbare (27. Februar 2020)


Mit „Der Unsichtbare“ kommt 2020 eine Neuauflage des Horror-Klassikers in die Kinos, der auf der Roman-Vorlage von H.G. Wells basiert. Die Handlung folgt einer jungen Frau, die aus der gewalttätigen Beziehung mit einem reichen und genialen Wissenschaftler flieht. Doch selbst nach seinem vermeintlichen Selbstmord, nach dem er ihr ein Vermögen hinterlassen hat, scheint er sie nicht in Ruhe zu lassen. Es ist als würde ein Unsichtbarer sie verfolgen, doch niemand will ihr Glauben schenken. „Der Unsichtbare“ zeigt, wie uns auch die Unsicherheit langsam in den Wahnsinn treiben kann.
 

Kinofilme 2020 - März


Onward: Keine halben Sachen (5. März 2020)


Onward: Keine halben Sachen“ ist die neuste Kollaboration von Disney und Pixar, die ein neuer Animations-Hit zu werden verspricht. Die beiden Elfenbrüder Ian und Bartley machen sich auf die Suche nach einem letzten Rest Magie in einer Welt, die von der zunehmenden Technologisierung bestimmt wird. Dabei gelingt es ihnen noch einen letzten Tag mit ihrem verstorbenen Vater zu verbringen. Neben jeder Menge Gefühl hat der neuste Streich von Disney eine ganz neue Fantasie-Welt mit jeder Menge Fabelwesen zu bieten, unter denen natürlich auch Einhörner nicht fehlen dürfen.


A Quiet Place 2 (19. März 2020)

In der Fortsetzung des dystopischen Endzeit-Szenarios „A Quiet Place 2“ befinden wir uns immer noch auf der von einer Alien-Invasion bedrohten Erde. Erneut folgen wir der Familie Abbott, die versucht, in dieser unwirklichen Welt mit allen Mitteln zu überleben. Oberste Regel ist und bleibt, bloß keine lauten Geräusche von sich zu geben, denn darauf reagieren die extraterrestrischen Invasoren sehr empfindlich. In der Fortsetzung „A Quiet Place 2“ erhalten wir neue Informationen zu den Hintergründen des feindlichen Angriffs und erleben, wie die Familie auf weitere Überlebende trifft.


Mulan (26. März 2020)


2019 war mit Filmen wie „Aladdin“ und „Der König der Löwen“ anscheinend das Jahr der Realverfilmungen von Disneys Klassikern. Doch die Liste an Disney-Klassikern ist lang und auch für 2020 steht zumindest schon mal „Mulan“ für den 26. März in den Startlöchern. Die Story von Mulan, die anstelle ihres Vaters als Mann verkleidet in den Krieg zieht, kennt womöglich jeder auswendig. Gewisse Änderungen zum Zeichentrickfilm hat sich Disney jedoch erlaubt. So nennt sich Mulan nicht Ping, sondern Hua Ju. Die lustigen Gefährten Mushu und Cri-Kee sind nicht Teil der Realverfilmung, dafür gibt es einige neue Figuren, wie die Schwester von Mulan.

 

Kinofilme 2020 - April


New Mutants (2. April 2020)


Mit „New Mutants“ kommt am 2. April 2020 ein eher horrorlastiges Spin-off aus dem X-Men-Universum in die Kinos. Fünf junge Mutanten werden unter einem Vorwand in ein Krankenhaus gebracht, wo sie daraufhin festgehalten werden, da man ihre besonderen Fähigkeiten näher erforschen will. Als sich die Jugendlichen jedoch ihrer gegenseitigen Kräfte bewusst werden, beschließen sie mit allen Mitteln aus dem Labor zu fliehen. In der Rolle der Wolfsbane wird übrigens Maisie Williams zu sehen sein, die damit schon die zweite Darstellerin aus dem „Game of Thrones“-Cast ist, die man auch in der Welt der X-Men erleben kann.


James Bond 007: Keine Zeit zu sterben (2. April 2020)


In „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ wird Daniel Craig zum fünften und letzten Mal in die Rolle des englischen Geheimagenten zurückkehren. Zudem ist der neue Streifen bereits der 25. Bond-Teil und die James Bond-Reihe feiert somit ein Jubiläum. Sein neuer Widersacher wurde mit Rami Malek, der jüngst als Freddie Mercury in „Bohemian Rhapsody“ vor der Kamera stand, auch bereits bestätigt. Gespannt blicken wir auch schon in die Zukunft der 007-Reihe, denn der neue Bond-Darsteller ist noch nicht gefunden. 2020 wird also nicht nur neue Releases, sondern auch spannende Film-News für uns bereithalten.


Black Widow (30. April 2020)


Endlich! Scarlett Johansson darf 2020 als Black Widow ihren ersten Solo-Film bestreiten. Darin kehrt sie zurück zu ihren Wurzeln und trifft dabei auf ihre Familie, gespielt von David Harbour, Florence Pugh und Rachel Weisz. Der Film soll zeitlich zwischen den Ereignissen in „The First Avenger: Civil War“ und „Avengers: Infinity War“ angesiedelt sein. Es bleibt uns also nichts anderes übrig, als darauf zu warten, dass „Black Widow“ am 30. April 2020 in die Kinos kommt.

 

Kinofilme 2020 - Mai


Natürlich blond 3 (7. Mai 2020)

Elle Woods ist zurück! Und diesmal auch wirklich, denn in dem neuen Film der „Natürlich blond“-Filmreihe wird Reese Witherspoon höchstpersönlich wieder in die Rolle der Superblondine schlüpfen. Ganze 16 Jahre mussten Fans der cleveren Blondine mit einer großen Vorliebe fürs Shoppen und die Farbe Pink auf ihr Comeback warten. Ab dem 7. Mai 2020 hat das Warten ein Ende und wir werden sehen, welchen neuen Herausforderungen sich Elle Woods stellen muss.


Scooby! (14. Mai 2020)


Wer kennt nicht die zwei Angsthasen Shaggy und Scooby-Doo? Die beiden unzertrennlichen Kumpels und natürlich auch Velma, Daphne und Fred, ihre drei Freunde der Mystery Inc., sind einfach Kult. Ab 14. Mai bekommt das Geister jagende Quintett mit „Scooby!“ ihr erstes animiertes Kinoabenteuer, in dem wir nicht nur mehr über die Kennenlerngeschichte der Bande erfahren, sondern ihnen auch beim Lösen eines äußerst kniffligen Falls zuschauen. Während in der deutschen Fassung vornehmlich altbekannte Sprecher aus der Zeichentrickserie zu hören sein werden, versammelt sich im Original eine Riege an außergewöhnlichen Schauspielern. Dazu gehören unter anderem Mark Wahlberg („Pain & Gain“) und Zac Efron („Dirty Grandpa“).


Fast & Furious 9 (21. Mai 2020)

Neunfach fast, neunfach furious: Am 21. Mai gehen Vin Diesel und Co. zum voraussichtlich vorletzten Mal in dieser Konstellation an den Start, um das „Fast & Furious“-Franchise weiter auszubauen. Nach dem „Hobbs & Shaw“-Spin-off im letzten Jahr, das absichtlich außerdem der Reihe angesiedelt war und sich vermehrt dem Fantastischen zuwandte, muss der insgesamt zehnte Film der „F&F“-Reihe nun zur Abwechslung ohne Dwayne Johnson und Jason Statham auskommen. Beide hatten quasi seit Neustart der Reihe mit „Neues Modell. Originalteile“ in 2009 das Lenkrad fest im Griff gehabt und maßgeblich dazu beigetragen, dass der Überraschungserfolg des ersten Ganovensprinters „The Fast and the Furious“ aus dem Jahr 2001 zu einem gigantischen Action-Universum ausgebaut werden konnte. Zur Story ist aktuell leider noch nichts bekannt. Feststeht jedoch, dass neben Vinny Diesel auch Charlize Theron und Helen Mirren zurückkehren werden.


Greyhound (21. Mai 2020)

In dem Kriegs-Drama „Greyhound“ schlüpft Tom Hanks in die Rolle des Marine-Offiziers Ernest Krause. In seinem ersten Kampfeinsatz mitten im Zweiten Weltkrieg muss er einen Konvoi Kriegsschiffe durch den Nordatlantik lotsen und trifft dabei auf ein feindliches deutsches Geschwader von U-Booten. Was als Chance sich zu beweisen begann, endet für den Offizier als echte Herausforderung, die ihn an seinen eigenen Fähigkeiten zweifeln lässt. Im Vordergrund des Films steht daher nicht nur das eigentliche Kriegsgeschehen, sondern auch der Kampf des Marine-Offiziers mit seinen eigenen Dämonen.


Artemis Fowl (28. Mai 2020)


Disney hat für das nächste Jahr nicht nur die Realverfilmung von „Mulan“ in petto, sondern liefert mit „Artemis Fowl“ eine ganz neue Produktion. Am 28. Mai 2020 soll der Film über den kriminell begabten Jungen Artemis Fowl in die Kinos kommen und er wird uns in die Welt der magischen Wesen mitnehmen, wo ein wutentbrannter Kampf zwischen den Elfen und dem kleinen Meisterdieb entfacht wird. Neben den äußerst bekannten Schauspielgrößen Judi Dench („Skyfall“) und Josh Gad („Die Schöne und das Biest“) feiert Hollywood-Neuling Ferdia Shaw sein Debüt in der Hauptrolle des Artemis Fowl.
 

Kinofilme 2020 - Juni


Wonder Woman 1984 (11. Juni 2020)


Die Amazonenprinzessin Diana, gespielt von Gal Gadot, ist zurück in ihrem zweiten Solo-Abenteuer nach „Justice League“. Diesmal verschlägt es sie knapp 70 Jahre nach ihrem ersten Ausflug erneut in die moderne Welt, wo sie sich mit ihrem Lasso der Wahrheit erneut gegen Bösewichte beweisen muss. Diesmal wird auch ihre Erzfeindin Cheetah dabei sein. „Wonder Woman 1984“ hält jedoch noch mehr Überraschungen für uns bereit, denn auch Pilot Steve Trevor, gespielt von Chris Pine, wird in der neuen Filmauskopplung aus dem DC-Universum wieder dabei sein. Wie das möglich ist und welche Herausforderungen noch auf unsere tapfere Amazonen-Kriegerin warten, seht ihr ab dem 11. Juni 2020 im Kino.


Der geheime Garten (25. Juni 2020)


Bühne frei für die Verfilmung eines weiteren klassischen Kinder- und Jugendromans. Diesmal ist es „Der geheime Garten“ von Frances Hodgson Burnett. Nach ungefähr zehn Adaptionen für Kino- und Fernsehen hat sich Studiocanal zusammen mit den Machern von „Harry Potter“ und „Phantastische Tierwesen“ an eine weitere Neuauflage gewagt. Wir dürfen also ein magisches Wunderwerk erwarten. Am 25. Juni 2020 begleiten wir erneut die Waise Mary, die auf dem riesigen Anwesen ihres gebieterischen Onkels lebt, wo sie zusammen mit ihrem Cousin Colin einen geheimen Garten entdeckt.

Wenn das nicht mal ein spannendes Kino-Jahr 2020 verspricht! Dabei sind noch nicht mal alle neuen Kino-Releases für das neue Jahr bekannt. Ihr könnt euch aber auch schon auf unsere Vorschau-Liste für das zweite Halbjahr 2020 freuen, da erwarten euch nämlich auch echte Perlen der Kino-Unterhaltung.