03.08.2022
von Tyler Süß

Mit „Dampfnudelblues“ hat der Eberhofer das Kino für sich entdeckt. Hier erfahrt ihr, in welcher Reihenfolge ihr die Bayern-Krimis schauen müsst!


Seit seiner Strafversetzung in die Provinz lebt Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) gemeinsam mit seiner liebe Oma (Ilse Neubauer) und seinem dauerkiffenden Hippie-Paps (Eisi Gulp) wieder im beschaulichen Niederkaltenkirchen. Große Fälle gibt's hier zwar nicht, dafür ist das Essen in der Heimat aber so viel besser! Wenn Franz nicht gerade daheim schmaust oder zusammen mit seinen Buddys Simmerl (Stephan Zinner), Flötzinger (Daniel Christensen) in Wolfis Kneipe dem Weißbier frönt, läuft er seiner große Liebe Susi (Lisa Maria Potthoff) hinterher.

Doch ein scheinbar gewöhnlicher Fall von Sachbeschädigung verlangt bald nach Eberhofers voller Aufmerksamkeit: Als der hiesige Schuldirektor spurlos verschwindet, einige Tage später aber wieder auftaucht und noch ein wenig später kopflos auf den Gleisen aufgefunden wird, ist das Rätsel perfekt.


Winterkartoffelknödel (2014)


Ein einzelner Mord ist ja vielleicht noch vertretbar. Aber gleich eine ganze Mordserie? Da kann ja irgendwas nicht stimmen! Als die gutbürgerliche Familie Neuhofer Stück für Stück weiter dezimiert und auf brutale aber kreative Art und Weise ermordet wird, vermuten Provinzcop Eberhofer und sein neuer, alter Partner Rudi, der sich noch immer als Privatdetektiv seine Brötchen verdient, eine Verschwörung in Niederkaltenkirchen.

Doch bevor es an die Ermittlungen geht, muss Eberhofer erstmal seinen direkten Vorgesetzten von seiner Theorie überzeugen. Moratschek (Sigi Zimmerschied) glaubt nämlich nicht an ein größeres Übel und stattdessen eher an eine Verkettung unglücklicher Umstände. Vielleicht weiß ja die aufreizende Mercedes (Jeannette Hain) etwas, die gerade frisch in die alte Villa auf dem Berg eingezogen ist. Immerhin laufen alle Fäden irgendwie bei ihrer Baufirma zusammen. Als die Spur schließlich nach Spanien führt, scheint sich das Komplott endlich zu verdichten...


Schweinskopf al dente (2016)


Das war wohl eine Unaufmerksamkeit zu viel.

Weil seine Susi nach Italien abgehauen ist, um sich selbst zu finden und die große Liebe zu entdecken, steht Eberhofer am Rande des Wahnsinns. Ein Leben ohne Susi kann er sich einfach nicht vorstellen. Doch Eberhofers Liebeskummer muss vorerst warten: Als Franz Boss Moratschek einen blutigen Schweinskopf im Bett vorfindet, wird Niederkaltenkirchen urplötzlich von einem alten Fall eingeholt. Vor vielen Jahren sorgte unter anderem Eberhofers Chef dafür, dass der psychopathische Serienkiller Dr. Reinhold Küstner (Gregor Bloéb) lebenslang in der Geschlossenen landete. Doch jetzt, da ist sich Moratschek sicher, ist der Küstner zurück - und er sinnt auf Rache. Bevor er sich also Susis Rückholaktion widmen kann, muss Eberhofer erstmal den Bodyguard spielen. Doch zum Glück ist auf Oma und Papa Verlass!


Grießnockerlaffäre (2017)


Nach einer feuchtfröhlichen Polizisten-Hochzeit wird der restalkoholisierte Eberhofer von einem schwer bewaffneten SEK-Kommando aus dem Bett geklingelt, das sich auch nicht vom Besen seiner Oma (Enzi Fuchs) vertreiben lässt. Doch diesmal ist Franz selbst der Hauptverdächtige: Der Kollege Barschl (Francis Fulton-Smith) wurde am Morgen nach der Hochzeit ermordet aufgefunden. Die Beweise sprechen für sich: Seit Tagen hatte Franz einen Disput mit Barschl, die Mordwaffe ist dazu auch noch ausgerechnet Eberhofers geliebtes Taschenmesser.

Nachdem Papa Franz ein frech gelogenes Alibi auf den Tisch legt, kann Franz jetzt selbst in der Mordsache ermitteln. Natürlich war er es nicht, der seinen Vorgesetzten erstochen hat. Ganz nebenbei wird's auch privat wieder wild: Die große Jugendliebe der Oma, der kauzige Paul (Branko Samarovski), hat sich im Haus der Familie breit gemacht. Ganz zum Missfallen von Papa Franz...


Sauerkrautkoma (2018)


Zurück zur alten Wirkungsstätte: Weil seine Leistungen in letzter Zeit keine Zweifel aufkommen ließen, wird der Eberhofer wieder nach München versetzt. Dabei könnte sich Franz nichts Schlimmeres vorstellen, als die geliebte Heimat zu verlassen und ein zweites Mal gegen die turbulente Großstadt einzutauschen. Doch weil Susi auf eine Hochzeit drängt, sich Franz dann aber noch nicht so recht festlegen mag, willigt er ein. Wohnen will er in der Single-Bude von Rudi, der sich ebenfalls eine Rückkehr zur Polizei erhofft. Doch bei einer so schnörkellosen Kommissarin wie Elisabeth Mayerhofer (Nora Waldstätten) hat selbst der Charme des Eberhofers keine große Chance.

Richtig dick kommt's direkt nach Eberhofers Umzug: Nachdem sein Auto gestohlen wurde, oder besser gesagt das von seinem Vater, wird der Wagen Tage später verlassen im Wald vorgefunden - mit einer Leiche im Kofferraum. Als klar wird, dass es sich bei dem Opfer um das Kindermädchens des Bürgermeisters (Thomas Kügel) handelt, wittert Rudi eine Verschwörung.

Daheim bahnt sich derweil eine Katastrophe an: Der Fleischi ist ins Dorf zurückgekehrt und macht Susi schöne Augen. Das Problem: Heute ist Karl-Heinz (Gedeon Burkhard) mächtig attraktiv.


Leberkäsjunkie (2019)


Wer sich Tag für Tag nur von Fett, Fett und noch mehr Fett ernährt, bekommt irgendwann die Quittung. Das muss auch der Eberhofer erkennen, als der Arzt bei ihm massiv überhöhtes Cholesterin diagnostiziert. Die Kur: Franz muss auf Leckereien aller Art verzichten, ab jetzt gibt's nur noch Salat. Die Hölle! Während der Dorfpolizist schon unter ersten Leberkäsentzugserscheinungen leidet, kommt bald auch noch Schlafmangel hinzu: Franz' Halb-Ex Susi hat ihn dazu verdonnert, jetzt doch auch mal eine Zeit lang auf ihren gemeinsamen Sohn aufzupassen.

Während Franz also die Erziehung an die Wand fährt und heimlich so viele Leberkässemmeln wie möglich verputzt, wird Niederkaltenkirchen mal wieder von einer Welle der Kriminalität heimgesucht. Zwischen Brandstiftung, Mord und und Bauntrigen witter Rudi (wie soll es auch anders sein) eine gewaltige Verschwörung - und hat ganz nebenbei noch tolle Erziehungstipps für Franz.


Kaiserschmarrndrama (2021)


Irgendwann musste das idyllische Dorfleben ja mal ein Ende haben. Gerade als der Eberhofer dem Mord an einem Webcam-Girl mit seiner gewohnten Tiefenentspanntheit nachgehen will, landet Rudi im Rollstuhl - und gibt ausgerechnet Franz die Schuld an seiner Misere. Als Wiedergutmachung darf Franz' Partner zeitweise auf dem Hof seiner Oma einziehen. Ein Fehler: Nach kürzester Zeit verhält sich Rudi wie der Papst im Schlaraffenland, erwartet eine Rundumbetreuung von Franz und treibt ihn bald zur Weißglut. Derweil hat sich Susi auch noch mit Franz Bruder Leopold (Gerhard Wittmann) verschworen, um nebenan ein Doppelfamilienhaus mit Gemeinschaftssauna zu bauen.

Nur über Franz' Leiche!


Guglhupfgeschwader (2022)


Eberhofers Dienstjubiläum steht an! Doch statt sich gewohnt entspannt auf die große Sause einzustimmen, muss sich Franz erstmal mit diversen Scherereien im Ort herumschlagen. Eigentlich würde ihn das organisierte Verbrechen in Niederkaltenkirchen ja gar nicht groß tangieren - doch als einige mafiöse Geldeintreiber auf die Idee kommen, Omas frischgebackenen Guglhupfe zu zerschießen, versteht der Eberhofer endgültig keinen Spaß mehr.

Doch Franz' Ermittlungen werden zusehends erschwert: Weil Rudis neue Flamme, die diskutierfreudige Theresa (Stefanie Reinsperger), auf jeder ihrer Fahndungs-Touren dabei sein will, droht der Fall im Sand zu verlaufen. Flötzinger, der sich neuerdings dem Glücksspiel verschrieben hat, darf derweil jubeln: Er hat im Lotto gewonnen! Während er sich schon als Millionär wähnt, tritt plötzlich der schräge Lotto-Otto (Johannes Berzl) auf den Plan. Doch was hat er mit all dem zu tun?