„Spider-Man: Homecoming“ bekommt seine langersehnte, actionreiche Fortsetzung.

Kinostart: 04.07.2019

Die Handlung von Spider-Man: Far From Home

Die traumatischen Erlebnisse in „Avengers: Endgame“ haben bei Peter Parker deutliche Spuren hinterlassen. Er ist ausgelaugt und braucht dringend eine Auszeit, die sich auch kurzerhand mit der geplanten Klassenfahrt nach Europa anbahnt. Verständlicherweise hätte er auch am liebsten sein Superhelden-Alter-Ego Spider-Man zurückgelassen, doch seine stets vorausschauende Tante May hat ihm seinen Anzug doch noch unter das Gepäck gejubelt. Mit dieser Vorahnung soll seine Tante auch Recht behalten, denn Spider-Man scheint auch in Europa gebraucht zu werden.

Kaum ist die Schulklasse von Peter Parker gelandet, lauert ihm der berühmte Spion Nick Fury auf und versucht ihn zum Handeln zu bewegen, da nämlich alle anderen übrigen Avengers verhindert sind. Erst als Peter hautnah miterlebt, welche Kreaturen Europa heimsuchen, schlüpft er in sein Kostüm.

Zum Glück muss sich Peter nicht ganz alleine mit diesen überdimensionalen Wesen herumschlagen, die mit Wasser oder Feuer um sich spucken, denn an seiner Seite taucht plötzlich Quentin Beck alias Mysterio auf und gemeinsam können sie den Monstern die Stirn bieten. Schon bald entwickelt sich zwischen den beiden eine enge Freundschaft. Peter kann seinem neuen Freund Quentin scheinbar alles anvertrauen und trifft dabei immer auf ein offenes Ohr. Jedoch ahnt Spider-Man nicht, dass Mysterio einen ganz anderen Plan verfolgt und so begeht der junge Superheld einen folgenschweren Fehler.

Spider-Man: Far From Home - Ausführliche Kritik

Mit "Spider-Man: Far From Home" kommt endlich die actionreiche Fortsetzung des Marvel-Blockbusters „Spider-Man: Homecoming“, die einen von den Vorfällen in „Avengers: Endgame“ gezeichneten jungen Peter Parker alias Spider-Man zeigt, der sich eigentlich nur einen Moment der Ruhe wünscht und stattdessen in das nächste Abenteuer rutscht.

Wie wir es von dem Marvel Cinematic Universe nicht anders gewohnt sind, dürfen wir auch in dieser „Spider-Man“-Fortsetzung wieder eine ordentliche Portion an Action-Szenen sehen, die ihren „Spider-Man“-Vorgänger nochmals gehörig übertrifft. Insbesondere die Flugaufnahmen des Superhelden im Spinnenkostüm sind beeindruckend, auch wenn manche Effekte für das geschulte Auge nicht ganz so gelungen sind.

Neben dem talentierten Jungschauspieler Tom Holland, der erneut in das Superhelden-Kostüm schlüpft, sind wieder unzählige altbekannte Gesichter aus dem Marvel-Universum mit dabei, darunter auch der Marvel-Veteran Samuel L. Jackson, der sich zum wiederholten Mal in Nick Fury verwandelt, und Cobie Smulders, die nochmals als S.H.I.E.L.D.-Agentin Maria Hill zurückkehrt.

Einen wahrlich interessanten Neuzugang bekommen wir hingegen mit Jake Gyllenhaal, der bereits seit Jahren als eine Wunschbesetzung der Marvel-Bosse gilt und der nun endlich in „Spider-Man: Far From Home“ sein Debüt im Marvel Universum feiert.

Extras

Die Zeiten der Zusammenarbeit sind vorbei: Das MCU und "Spider-Man" mit Hauptdarsteller Tom Holland gehen getrennte Wege. // Copyright: Sony Pictures

Spider-Man fliegt aus dem Marvel Cinematic Universe

„Spider-Man: Far From Home“ ist der letzte Film mit Tom Holland und einem MCU-Bezug. Das sind die Hintergründe.
Jake Gyllenhaarl wird zu Mysterio in "Spider-Man: Far From Home"; © Disney

Jake Gyllenhaal über Mysterio im nächsten "Spider-Man“

Jake Gyllenhaal verrät, warum er genau jetzt mit "Spider-Man: Far From Home“ Teil des Marvel-Universums wird.

Wertung Questions?

FilmRanking: 14 +0

Filmwertung

Redaktion
3.5
User
3.9
Deine Wertung

Action

Red.
5
User
4.4
Deine Wertung

Humor

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Gefühl

Red.
4
User
3.8
Deine Wertung

Spannung

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Anspruch

Red.
3
User
4.5
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 04.07.2019

Genre:

Originaltitel: Spider-Man: Far From Home