Dune

Episches, verdreht mystisches Fantasy-Abenteuer aus der A24-Schmiede, das auf der zeitlosen Artussage basiert.

Kinostart: 29.07.2021

Die Handlung von The Green Knight

Wir befinden uns in einem dunklen, aber anmutig wirkenden Saal. In der Mitte steht ein runder Tisch, an dem nicht minder ehrbare Ritter sitzen. Einer von ihnen ist Sir Gawain, der eigensinnige Neffe von König Artus. Er hat leider keinen guten Stand bei den übrigen Rittern, doch als eines Tages der sagenumwobene Grüne Ritter vor König Artus und seine Männer tritt, um einen von ihnen zum Kampf herauszufordern, sieht Sir Gawain seine Chance. Er springt von seinem Platz und köpft den Grünen Ritter mit einem Hieb seines Schwertes.

Anstatt ihm damit jedoch den Gnadenstoß zu geben, hebt dieser seinen Kopf auf, lacht und fordert ihn zu einer Revanche auf. In einem Jahr soll sich der Jungspund tief ins Reich des Grünen Ritters begeben, um ihm dort in einem richtigen Zweikampf entgegenzutreten. Nun hat Sir Gawain die Chance, seiner Familie, dem gesamten Königreich und sich selbst zu beweisen, dass er ebenso ehrenvoll wie die restlichen Ritter der Tafelrunde ist. Doch schon der Weg zur grünen Kapelle, wo sich sein Herausforderer befindet, stellt den jungen Ritter vor eine Herausforderung, denn nicht alle, denen er begegnet, sind ihm freundlich gesonnen.

The Green Knight - Ausführliche Kritik

So ziemlich jeder dürfte im Groben über die Geschichten von König Artus und den Rittern der Tafelrunde Bescheid wissen, immerhin wurde der Stoff schon ziemlich häufig für Kino und Fernsehen interpretiert. Ob die Monty Python-Verarsche „Die Ritter der Kokosnuss“, der Abenteuerfilm „King Arthur“ aus dem Jahr 2004, der mit Elementen des Historienfilms gespickt ist, oder Guy Ritchies Actionfilm „King Arthur: Legend of the Sword“ mit Jude Law und Charlie Hunnam, die Liste nimmt kein Ende.

Dank Regisseur David Lowery befindet sich mit „The Green Knight“ derzeit nämlich eine weitere Interpretation der König-Artus-Saga im Umlauf. Während die oben genannten Filme und auch viele weitere aus der Liste ihren Fokus auf König Artus selbst legen, hat sich Lowery die Geschichte des Grünen Ritters vorgeknöpft, in der Sir Gawain im Mittelpunkt des Geschehens steht.

Entstanden ist ein unaufgeregter, aber nicht minder epischer Film, der vor allem durch die düstere Atmosphäre, die atemberaubenden Aufnahmen, die zahlreichen Fantasy-Elemente und durch den hervorragenden Cast besticht. So finden sich neben Dev Patel in der Hauptrolle des Sir Gawains auch noch Sean Harris, Joel Edgerton, Ralph Ineson und Alicia Vikander in der beachtlichen Schauspielriege, die „The Green Knight“ zu bieten hat.

Dass dieser Film so außergewöhnlich ist und auch ein starker Kandidat für diverse Auszeichnungen werden könnte, kommt nicht von ungefähr. Zum einen hat David Lowery bereits mit seinem Film „A Ghost Story“ bewiesen, dass er ein Händchen dafür hat, Geschichten auf ganz besondere Weise zu inszenieren. Zum anderen steckt hinter der Produktion unter anderem das renommierte A24 Studio, das bereits die starken Filme „Midsommar“, „Hereditary“ und „Der Leuchtturm“ auf den Weg gebracht hat.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3747 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 29.07.2021

Genre:

Originaltitel: The Green Knight