Der expert Schlager-SOMMER!

Komödie


„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“, sagte der große Charlie Chaplin – und brachte uns durch seine feinen Komödien wie „Moderne Zeiten“, „Der große Diktator“ oder „Der Tramp“ immer wieder dazu. Wie kein anderer verband Chaplin Slapstick mit Tragik, derbe Späße mit Melancholie, Auslachen und Mitgefühl: Das Lachen als schönster Träger allen menschlichen Empfindens.

Natürlich lacht nicht jeder über das Gleiche, denn Humor ist wie Geschmack – es lässt sich darüber streiten. Das Kino bietet für jeden Humortyp etwas: Die klassische Liebeskomödie ist zeitlos, von „Leoparden küsst man nicht“ mit Cary Grant und Katharine Hepburn über „Frühstück bei Tiffany“ mit Katharines Schwester Audrey, „Harold und Maude“ bis zur 80s Queen of Romantic Comedy Meg Ryan in „Harry und Sally“, „Schlaflos in Seattle“ und „E-Mail für Dich“. 1990 kam der Klassiker „Pretty Woman“ ins Kino und machte Julia Roberts zum Weltstar, dann „Bridget Jones“, „Tatsächlich… Liebe“ oder modern „(500) Days of Summer“.

» Alle Filme aus dem Genre Komödie

Plakat des Films: Manche mögens heiß
Plakat des Films: The Big Lebowski
Plakat des Films: Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben
Plakat des Films: Der große Diktator
Plakat des Films: Das Leben des Brian
Plakat des Films: Tropic Thunder
Plakat des Films: Die nackte Kanone
Plakat des Films: Hangover

Slapstick á la Charlie Chaplin oder Marx Brothers gibt es auch heute noch. Als modernster Vertreter darf Jim „Die Maske“ Carrey gelten, auch wenn er mit „Vergiss mein nicht“ auch eine der schönsten Tragikomödien gedreht hat. Körperspiel und vor allem seine extreme Mimik sind klassische Slapstick-Merkmale, siehe „Ace Ventura“, „Bruce Allmächtig“, aber auch der tiefsinnige „Truman Show“. In Deutschland besonders beliebt sind die Prügelorgien von Bud Spencer und Terence Hill wie "Vier Fäuste für ein Hallelujah" oder "Das Krokodil und sein Nilpferd", die ebenfalls dem Slapstick zuzurechnen sind. Johnny Knoxville hat das Genre dann mit „Jackass“ auf ein neues Level gehoben und die Grenzen des guten Geschmacks bewusst überschritten, indem er unter die Gürtellinie zielte.

Das taten auch die harten Jungs aus „Hangover“, mit dem die Bad-Taste-Komödie als neues, modernes Subgenre geboren war, für das aber vielen „The Big Lebowski“ als Urahn gilt, und dem schließlich Sacha Baron Cohen mit „Brüno“ und „Borat“ die Krone aufsetzte.

Ob Teenie-Komödie á la „American Pie“ oder „Clueless“, Verwechslungs- oder Bodyswitch-Späßen wie „Tootsie“, „Roxanne“ oder „Irren ist männlich“, Parodien wie „Die nackte Kanone“, „Der Schuh des Manitu“, „Johnny English“, „Hot Shots“, „Spaceballs“ oder „Scary Movie“ – Hauptsache, es macht Spaß.

Culture Clash und typisch deutsch

Aktuell wie nie ist die Fähigkeit zum gemeinsamen Lachen, wenn Kulturen aufeinanderprallen – im Kino heißt das „Culture Clash“ und meint Klassiker wie „Willkomen bei den Sch’tis“, „Red Heat“, „Rush Hour“, „Soul Kitchen“, „Maria, ihm schmeckt’s nicht“, „Kick it like Beckham“, „My Big Fat Greek Wedding“ oder „Almanya - Willkommen in Deutschland“.

Der deutsche Humor ist dabei ein besonderer, ob mit Lokalkolorit in den Eberhofer-Filmen oder „Herr Lehmann“ oder mit ernstem Unterton wie in „Toni Erdmann“. Im Kino feierten auch große deutsche TV-Komiker wie Otto, Dieter Hallervorden als „Didi“, Loriot („Ödipussi“!) oder Hape Kerkeling Erfolge, noch weiter in der Vergangenheit auch Heinz Erhardt mit seinen Willi-Filmen oder Heinz Rühmann mit der ewigen „Feuerzangenbowle“.

Auch im neuen deutschen Kino sind Komödien die größten Kassenschlager, vor allem, wenn Til Schweiger mit von der Partie ist: „Der bewegte Mann“, „Keinohrhasen“, „Kokowääh“, „Männerherzen“ oder der nachdenklichere „Honig im Kopf“, fast schon eine Tragikomödie. Besonders beliebt sind deutsche Parodien, ob Bullys legendärer „Schuh des Manitu“, „(T)Raumschiff Surprise“ oder Bastian Pastewka und Oliver Kalkofe in den „Wixxer“-Filmen. Das Fremdschämen hat Christoph Maria Herbst mit „Stromberg“ zur gleichnamigen Kultserie ins Kino gebracht.

Wie Kaffee: schwarz am besten

In Deutschland sind aber auch Komödien aus dem Nachbarland Frankreich besonders beliebt, angefangen mit den Filmen von Louis de Founès wie "Brust oder Keule" über „Delicatessen“ bis hin zu „Die fabelhafte Welt der Amelie“.

Als Königsklasse gilt vielen Fans die schwarze Komödie, unter denen Stanley KubricksDr. Seltsam“ als Klassiker gilt, zu denen die Coen-Brüder mit „Fargo“, „Burn After Reading“ und „O Brother Where Art Thou“ mehrere Highlights lieferten. Weitere moderne Vertreter sind „Kiss Kiss Bang Bang“, „Brügge sehen… und sterben?“, „American Beauty“, „Being John Malkovich“ oder „American Psycho“.

Die Topliste der 20 sehenswerten Komödien in den Augen unserer Kritiker findest du unten, ebenso die meistgeklickten Komödien der User von kinodunco.de. Weitere Infos, Trailer, Kinostart und Szenenbilder findest du auf der Seite zum jeweiligen Film.

Die besten Komödie-Filme

Plakat des Films: Manche mögens heiß
Der Kult-Klassiker von Billy Wilder mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon in den Hauptrollen.
Komödie
17.06.2016
Plakat des Films: The Big Lebowski
Kult-Komödie der Coen-Brüder, in der Jeff Bridges den zur Kult-Figur avancierten Dude spielt.
Komödie
19.03.1998
Plakat des Films: Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben
Eine bitterböse Anti-Kriegssatire von Stanley Kubrick, in der Schauspieler Peter Sellers gleich drei Rollen übernimmt.
Komödie
03.08.2006
Plakat des Films: Das Leben des Brian

Die britische Comedytruppe Monty Python brilliert in ihrem dritten abendfüllenden Spielfilm, einer aberwitzig schrägen Persiflage auf alle Bibelfilme.


01.12.2015
Plakat des Films: Tropic Thunder
Komödie
18.09.2008
Plakat des Films: Hangover

23.07.2009 · FSK 12
Plakat des Films: Der Schuh des Manitu

19.07.2001 · FSK 6
Plakat des Films: Kiss Kiss Bang Bang
Komödie
20.10.2005
Plakat des Films: Ted
13.

Ted

Komödie
02.08.2012
Plakat des Films: Zoolander
14.

Zoolander

Komödie
27.12.2001
Plakat des Films: Verrückt nach Mary
Der Überraschungshit der Farrelly-Brüder.
Plakat des Films: Superbad
19.

Superbad

Komödie
02.10.2007
Plakat des Films: Deadpool 2
Die Quasselstrippe unter Marvels Söldnern kehrt zurück! Dabei lässt Deadpool natürlich keine Gelegenheit aus, um alle möglichen Superhelden in die Pfanne zu hauen.
Komödie
01.01.2018 · FSK 16

Filmranking

Plakat des Films: Takeover - Voll vertauscht
Die Lochis in einer Variation des doppelten Lottchens.
Komödie
09.04.2020
Plakat des Films: Deadpool 2
Die Quasselstrippe unter Marvels Söldnern kehrt zurück! Dabei lässt Deadpool natürlich keine Gelegenheit aus, um alle möglichen Superhelden in die Pfanne zu hauen.
Komödie
01.01.2018 · FSK 16
Plakat des Films: Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken
Til Schweiger hat es wieder einmal getan und legt hier seinen bereits 12. Film als Regisseur vor, bei dem er auch die Hauptrolle übernimmt.
Komödie
20.09.2018 · FSK 12
Plakat des Films: Die Ewoks - Karawane der Tapferen
Wenn man es mal ganz genau nimmt, war „Rogue One“ gar nicht das erste „Star Wars“-Spin-off - schon in 1984 gingen die Ewoks auf Abenteuerreise!
Komödie
05.04.1985
Plakat des Films: Radio Heimat
Deutsche Coming-of-Age-Geschichte über eine Gruppe Jugendlicher im Ruhrgebiet der 80er Jahre.
Komödie
17.11.2016
Plakat des Films: Asterix & Obelix gegen Caesar
Eine Realverfilmung des Comic-Klassikers „Asterix“, bei der wieder ordentlich die Römer fliegen.
Komödie
18.03.1999
Plakat des Films: Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!
Die erste Verfilmung der erfolgreichen gleichnamigen Kinderbuchreihe des Autors Jeff Kinney.
Komödie
16.09.2010
Plakat des Films: Der Spion und sein Bruder
Abgedrehter Agenten-Action-Film mit Sascha Baron Cohen und Mark Strong.
Komödie
10.03.2016