Der expert Schlager-SOMMER!

Neue Adaption des gleichnamigen Jane Austen Romans mit Anya Taylor-Joy und Bill Nighy.

Kinostart: 05.03.2020

Die Handlung von Emma

Emma ist die Geschichte der überaus hübschen und wohlsituierten Emma Woodhouse, die zusammen mit ihrem Vater in Highbury, einem kleinen Dorf vor London gelegen, wohnt. Obwohl sie selber gar nicht daran denkt eine Ehe einzugehen, hat sie es sich zur Aufgabe gemacht oder fühlt sich vielmehr dazu berufen, für andere die Kupplerin zu spielen. So auch für die weniger gut aufgestellte Harriet Smith. Sie will das nicht so wohlhabende junge Mädchen mit dem Vikar des Dorfes Mr. Elton vermählen. Um ihrer neu erwählten Freundin zu helfen, aber mehr noch, um sich die Langeweile zu vertreiben, will sie ein Treffen zwischen den beiden arrangieren. Sie lässt Harriet dafür sogar einen anderen Heiratsantrag ausschlagen. Was sie jedoch nicht bemerkt, ist, dass Mr. Elton gar kein Interesse an der kleinen Harriet hat, sondern sich ausschließlich für Emma selbst interessiert. Als er ihr schließlich seine Gefühle offenbart, ist sie geschockt und weist ihn entschieden zurück. Doch hat Emma schlussendlich doch Gefühle für jemanden?

Emma - Ausführliche Kritik

Die neue Adaption des Jane Austen Romans „Emma“ von Regisseurin Autumn de Wilde, die vielen vielleicht eher als Fotografin bekannt ist, verschafft dem Zuschauer einen heiteren Blick auf die gesellschaftlichen Verhältnisse des 19. Jahrhunderts. In einer Mischung aus Komödie und Drama werden wir in die Welt von Emma Woodhouse geführt. Mit etwas schrägem Humor erleben wir die alltäglichen Irrwege der Liebe und die Missgeschicke die mit dem Liebeswerben einhergehen. „Emma“ ist eine leichte Satire auf die damalige Gesellschaft mit ihren für uns kaum noch verständlichen Konventionen und das Erwachsenwerden. Denn auch Emma muss feststellen, dass sie nicht vor Gefühlen gefeit ist. Besonders die Schauspieler Anya Taylor-Joy, in der Rolle der Emma, und Bill Nighy, als ihr Vater, verleihen dem Film „Emma“ seinen besonderen Witz. Anya Taylor-Joy stellt sich mit ihrer Rolle als Emma auf eine Ebene mit Gwyneth Paltrow und Kate Beckinsale, die bereits vor ihr das Mädchen aus gutem Hause mimten. Ob sie sich mit den beiden messen kann, seht ihr ab dem 05. März 2020 in den deutschen Kinos, dann startet „Emma“ nämlich auch bei uns.

Wertung Questions?

FilmRanking: 382 +33

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.3
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

FSK: ab 0

Kinostart: 05.03.2020

Genre:

Originaltitel: Emma