Im zweiten Film der neuen Spidey-Ära gibt's knisternde Spannung beim Kampf gegen Super-Fiesling Electro.

Kinostart: 17.04.2014

Szenenbild aus The Amazing Spider-Man 2 mit Andrew GarfieldAndrew Garfield

Andrew Garfield
als Peter Parker/Spiderman

Emma Stone

Emma Stone
als Gwen Stacy

Jamie Foxx

Jamie Foxx
als Max Dillon/Electro

Dane DeHaan
als Harry Osborn/Green Goblin

Paul Giamatti
als Aleksei Sytsevich/Rhino

Sally Field
als Tante May

Martin Sheen
als Onkel Ben

Chris Zylka
als Flash Thompson

Denis Leary
als Captain Stacy

Die Handlung von The Amazing Spider-Man 2

Nach dem Schulabschluss konzentriert sich Peter Parker auf seine Superheldenaufgaben als Spider-Man und seine romantische Beziehung. Seinem Glück mit Gwen steht allerdings sein Versprechen an ihren verstorbenen Vater im Wege, Distanz zu wahren. Als Gwen sich zu einem Studium in England entschließt, muss Peter sich zu seiner Liebe bekennen, während er als Spider-Man in einen Mehrfrontenkrieg verwickelt wird. Hier bekämpft er den Hochspannungs-Bösewicht Electro und einen Jugendfreund, der sich dramatisch zu verändern beginnt.

Nach dem Schulabschluss konzentriert sich Peter Parker auf seine Superheldenaufgaben als Spider-Man und seine romantische Beziehung. Seinem Glück mit Gwen steht allerdings sein Versprechen an ihren verstorbenen Vater im Wege, Distanz zu wahren. Als Gwen sich zu einem Studium in England entschließt, muss Peter sich zu seiner Liebe bekennen, während er als Spider-Man in einen Mehrfrontenkrieg verwickelt wird. Hier bekämpft er den Hochspannungs-Bösewicht Electro und einen Jugendfreund, der sich dramatisch zu verändern beginnt.

Spider-Man ist mit sich im Reinen, bis er mit seiner Vergangenheit und einem elektrisierenden Gegenspieler konfrontiert wird. Visuell makellose Fortsetzung des Spider-Man-Reboots, die den Faden des Vorgängers aufnimmt.

Kritik zu The Amazing Spider-Man 2

In seinem zweiten Reboot-Abenteuer kämpft Marvels relaxter Spinnenmann um das Erbe seines Vaters und seine große Liebe Gwen Stacy.

Mit einer ausgelassen verspielten Leistungsschau der gereiften motorisch-akrobatischen Kompetenz Spider-Mans und des spaßorientierten Auslebens seiner Superheldenaufgaben eröffnet Regisseur Marc Webb die Fortsetzung und beschließt sie über zwei Stunden später mit einer berührenden Zäsur. Dazwischen präsentiert sich starkes Actionkino mit einer großen Dosis Humor, das vielleicht noch nicht den dramatischen Sog einiger Marvel-Adaptionen aus dem Avengers-Universum, aber unbestritten überdurchschnittliche Unterhaltungsqualität besitzt.

Roter Faden des Drehbuchs, dessen drei Autoren aus dem kreativen Umfeld des Reboot-erfahrenen J.J. Abrams ("StarTrek") stammen, ist das Erbe der Väter, das die Söhne antreten müssen, ob dieses sie nun auf die Seite des Guten oder Bösen führt. In einem langen Rückblick erfährt man, warum die Eltern von Peter Parker ihren Sohn aufgeben mussten, wie tragisch sie schließlich starben. Parallel dazu wird die Entwicklung von Parkers ähnlich vaterlos aufgewachsenem Freund Harry Osborne (Dane DeHaan) verfolgt, der durch einen Gendefekt in eine Rolle hineingedrängt wird, die ihn Züge seines verhassten Vaters annehmen lässt und auf Konfrontationskurs mit Spider-Man bringt. Noch dominanter eher Opfer als Täter ist Hauptbösewicht Electro (Jamie Foxx), der durch einen Unfall vom vereinsamten, verstörten Unsichtbaren zum aufgeladenen Kraftwerk mutiert.

Das Rachemotiv des sich verraten fühlenden Electro ist impulsgetrieben, generiert keinen komplexen Masterplan und ist in seinem Fokus auf Spider-Man nicht wirklich zwingend, mündet aber in zwei spektakuläre Action- und Destruktionssequenzen, in denen der Titelheld wirklich gefordert ist. Den stärksten Eindruck aller Actionbeiträge hinterlässt aber der virtuos inszenierte Schlussakkord des finalen Showdowns, der Spektakel, visuellen Einfallsreichtum und emotionales Engagement packend bündelt. Hier findet der trotz Krisenbewältigung vorwiegend entspannte Ton eine realistische Kontrastnote. Diese wirkt nach, lädt den in der Mitte etwas durchhängenden Film emotional auf, der in seinen Effekten konstante Klasse zeigt und auch in puncto dreidimensionale Konvertierung durchaus Aufmerksamkeit verdient. kob.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1985 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 17.04.2014

USA 2014

Länge: 2 h 23 min

Genre: Action

Originaltitel: The Amazing Spider-Man 2

Regie: Marc Webb

Drehbuch: Alex Kurtzman, Roberto Orci, James Vanderbilt, Jeff Pinkner

Musik: Hans Zimmer, Pharrell Williams

Produktion: Avi Arad, Alex Kurtzman, Matthew Tolmach, Roberto Orci

Kostüme: Deborah Lynn Scott

Kamera: Dan Mindel

Schnitt: Pietro Scalia, Elliot Graham

Ausstattung: Mark Friedberg

Website: http://www.theamazingspiderman2.de