Der expert Schlager-SOMMER!

Wenn man es mal ganz genau nimmt, war „Rogue One“ gar nicht das erste „Star Wars“-Spin-off - schon in 1984 gingen die Ewoks auf Abenteuerreise!

Kinostart: 05.04.1985

Die Handlung von Die Ewoks - Karawane der Tapferen

Bei einem Absturz ihres Familienshuttles auf Endor werden die Towanis voneinander getrennt. Während Jermitt und Catarine von dem Giganten Gorax gefangen werden, bekommen ihre Kinder Mace und Cindel unerwartete Hilfe im Wald von Endor. Auf der Suche nach seinen eigenen Söhnen trifft nämlich der Ewok Deej Warrick auf die beiden gestrandeten Kids und beschließt, die beiden bei ihrer Suche nach den Eltern zu unterstützen. Zurück im Dorf kann er auch Wicket und seine Freunde überzeugen, die beschwerliche Reise durch den gefährlichen Wald zu unternehmen, um das Versteck von Gorax zu finden und die Eltern der Kids zu retten.

Die Ewoks - Karawane der Tapferen - Ausführliche Kritik

Schon als 1983 „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ in den Kinos anlief, war der Plan für einen Ableger im TV-Format in trockenen Tüchern. Man war sich bei Lucasfilm eben ziemlich sicher, dass Familien weltweit vom süßen Charme der bärenartigen Bewohner Endors begeistert wären, die die Rebellen bei ihrem Kampf gegen die Sturmtruppler im Wald unterstützten. Der Plan war es daher, nach dem Sci-Fi-Abenteuer für Erwachsene nun auch Kids und ganze Familien in den eigenen vier Wänden mit den plüschigen Ewoks zu unterhalten.

Kurzerhand steuert George Lucas selbst eine Story bei, die dann in Form von „Star Wars: Ewoks - Karawane der Tapferen“ schon ein Jahr später fürs Fernsehen umgesetzt wurde und erstmals im erweiterten „Star Wars“-Universum auf kindliche Protagonisten setzte. Mit Warwick Davis, der hier erneut als Ewok-Held Wicket in Aktion trat, konnte sogar ein Rückkehrer aus Episode VI eingeplant werden, der allen Fans des Films eine direkte Brücke bot. Storytechnisch spielt „Star Wars: Ewoks - Karawane der Tapferen“ jedoch zwischen „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, zeigt Wicket und Co. also noch unbescholten vom Krieg um die Galaxie.

Vor allem in den USA war der Film letztlich so erfolgreich, dass nur ein Jahr später mit „Kampf um Endor“ ein Sequel folgte. Diesmal hob man sich allerdings deutlich weiter vom „Star Wars“-Kosmos ab, was zur Folge hatte, dass die namentliche Verbindung gekappt wurde. Wie sehr sich George Lucas selbst über die familienfreundliche Umsetzung seiner Ideen freute, zeigt sein Engagement bei den Dreharbeiten zu „Star Wars: Ewoks - Karawane der Tapferen“. So erlaubte er es dem Filmteam sogar, einen Großteil der Szenen auf seiner Skywalker Ranch abzudrehen. Während der Streifen in den USA lediglich im Fernsehen ausgestrahlt wurde, durften sich „Star Wars“-Fans hierzulande über einen zeitlich begrenzten Kinostart freuen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 69 +1

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.7
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
4.8
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Ewoks - Karawane der Tapferen

Kinostart: 05.04.1985

Genre: Komödie