Provinzpolizist Terry hat plötzlich nicht nur einen Mordfall und Drogengangster am Hals, sondern auch einen hartnäckigen FBI-Ermittler. Harte Fäuste, viele Kanonen, gut gelaunte Nutten und starke Sprüche: Dieser Krimi mit Brendan Gleeson und Don Cheadle rockt gewaltig.

Kinostart: 22.09.2011

Brendan Gleeson

Brendan Gleeson
als Sergeant Gerry Boyle

Don Cheadle

Don Cheadle
als FBI Agent Wendell Everett

Liam Cunningham
als Francis Sheehy

David Wilmot
als Liam O'Leary

Rory Keenan
als Garda Aidan McBride

Mark Strong
als Clive Cornell

Fionnula Flanagan
als Eileen Boyle

Dominique McElligott
als Aoife O'Carroll

Sarah Greene
als Sinead

Katarina Cas
als Gabriela McBride

Declan Mannion
als James McCormick

Laurence Kinlan
als Fotograf

Owen Sharpe
als Billy Devaney

Wale Ojo
als Doktor Oleyuwo

Mark O'Halloran
als Garda No. 1

Gary Lydon
als Gerry Stanton

Darren Healy
als Jimmy Moody

Conor Moloney
als Detective

David Pearse
als Bartley

Dermot Healy
als Farmer

Eamonn Olwill
als Priester

Die Handlung von The Guard - Ein Ire sieht schwarz

Gerry ist ein Griesgram vor dem Herrn, flucht gern und viel und ist als Polizist in der irischen Provinz eine (gefürchtete) Institution. Da kommt mit Wendell ein schnieker, hyperkorrekter FBI-Kollege aus der amerikanischen Großstadt auf die Insel und bittet um Kooperation bei einem Einsatz gegen internationale Drogenschmuggler: gegenseitige Ablehnung auf dem ersten Blick. Doch im Lauf der Ermittlungen stellen die beiden gegensätzlichen Typen fest, dass sie aufeinander angewiesen sind, und raufen sich zusammen.

Gerry ist ein Griesgram vor dem Herrn, flucht gern und viel und ist als Polizist in der irischen Provinz eine (gefürchtete) Institution. Da kommt mit Wendell ein schnieker, hyperkorrekter FBI-Kollege aus der amerikanischen Großstadt auf die Insel und bittet um Kooperation bei einem Einsatz gegen internationale Drogenschmuggler: gegenseitige Ablehnung auf dem ersten Blick. Doch im Lauf der Ermittlungen stellen die beiden gegensätzlichen Typen fest, dass sie aufeinander angewiesen sind, und raufen sich zusammen.

Kritik zu The Guard - Ein Ire sieht schwarz

Schwarzhumoriger Krimi und Buddymovie um zwei ungleiche Vertreter des Gesetzes in einer irischen Kleinstadt.

Ein beeindruckendes Kinoergebnis gelang diesem Genre-Juwel, als es "The Guard - Eine Ire sieht schwarz" alleine durch seinen Irland-Start mühelos in die Top Fünf der britischen Charts schaffte. Großen Anteil daran hatte wohl sein irischer Star und Darsteller des Titelhelden. Die schwarzhumorige, nicht zimperliche Kleinstadtkrimikomödie, die auch mit Thriller- und Action-Elementen aufwartet, lebt vor allem von der glänzenden Performance von Brendan Gleeson ("The General") als biestiges, deftig fluchendes irisches Urgestein. Regisseur John Michael McDonagh, Bruder von Martin McDonagh, der Gleeson in "Brügge sehen... und sterben?" bereits einen denkwürdigen Auftritt als Hauptfigur auf der anderen Seite des Gesetzes ermöglichte, legt besonders viel Wert auf das Buddymovie-Element und das Lokalkolorit inklusiver skurriler Gangstertypen. Die karg-kantige Landschaft bildet in den Bildern von Kameramann Larry Smith ("Eyes Wide Shut") die perfekte Kulisse und Ergänzung zu Gleesons rauen Charme. Sein Gerry ist ein Griesgram vor dem Herrn, und ist als Polizist in der irischen Provinz eine (gefürchtete) Institution. Da kommt mit Wendell (gespielt von Don Cheadle, der auch zu den Produzenten zählt) ein schnieker, hyperkorrekter FBI-Kollege aus der amerikanischen Großstadt auf die Insel und bittet um Kooperation bei einem Einsatz gegen internationale Drogenschmuggler: Gegenseitige Ablehnung auf dem ersten Blick, im Gegensatz zum Publikum, das diesen Film lieben wird. hai.

Wertung Questions?

FilmRanking: 7619 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Guard - Ein Ire sieht schwarz
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 22.09.2011

Großbritannien/Irland 2010

Länge: 1 h 36 min

Genre: Komödie

Originaltitel: The Guard

Regie: John Michael McDonagh

Drehbuch: John Michael McDonagh

Produktion: Ed Guiney, Andrew Lowe, Chris Clark, Flora Fernandez Marengo

Kostüme: Eimer Ní Mhaoldomhnaigh

Kamera: Larry Smith

Schnitt: Chris Gill

Ausstattung: John-Paul Kelly

Website: www.guard-derfilm.de