Animationsabenteuer um die Freundschaft eines Dinojungen mit einem Menschenjungen.

Kinostart: 26.11.2015

Sam Elliott
als Butch

Anna Paquin
als Ramsey

Steve Zahn
als Thunderclap

A.J. Buckley
als Nash

Die Handlung von The Good Dinosaur

Die Meteoriten haben die Erde nicht getroffen, so dass die Dinosaurier nicht ausgestorben sind und sich weiterentwickeln konnten, während die Menschen noch nicht sprechen können. Als eine riesige Flutwelle Apatosaurus Arlo von seinem Vater trennt, ist Arlo auf sich allein gestellt. Da trifft er einen Höhlenmenschenjungen, der ihm hilft, als er von anderen Dinos angegriffen wird. Arlo nennt seinen neue Gefährten Spot. Gemeinsam erkunden sie die Welt und trotzen den zahlreichen Gefahren.

Kritik zu The Good Dinosaur

16. abendfüllender Spielfilm von Pixar, der von der Freundschaft eines jungen Dinos zu einem Urmenschenjungen als großes Western-Epos erzählt.

Wenn "Alles steht Kopf" Futter für den Kopf war, dann ist "Arlo & Spot" jetzt Einer fürs Herz. Der 16. abendfüllende Film der Hitmaschine Pixar, die erstmals zwei Filme in einem Kalenderjahr in die Kinos bringt, folgt sechs Monate nach der Weltpremiere von Pete Docters Geniestreich in Cannes und ist als radikaler Gegenentwurf zu betrachten. Während "Alles steht Kopf" Innenwelten ausschmückte mit einer komplexen Geschichte und geraden Linien und einer fast schon aggressiven Buntheit, feiert "Arlo & Spot" so naturalistisch, wie es einem im Computer entstandenen Film möglich ist, die unendliche Weite der nordamerikanischen Landschaft und erzählt seine ganz rudimentäre Geschichte der Freundschaft eines Jungen und seines Hundes - mit dem entscheidenden Kniff, dass der Junge hier ein Dino ist und der Hund ein kleiner Urmenschenjunge - geradlinig und anrührend. Ist der eine die Avantgarde des Mainstreams, so ist dieser hier ein Triumph der Konvention, des klassischen Familienfilms - so nahe an Disney Animation war Pixar bislang bestenfalls bei "Merida" (während Disney Animation mit "Ralph reicht's", "Baymax" und dem kommenden "Zoomania" inhaltlich und visuell längst zu Pixar aufgeschlossen hat).

Besonders schön ist, dass Peter Sohn, der die Regie bei der schwierigen Produktion von "Oben"-Koregisseur Bob Peterson übernahm, mit seinem Spielfilmdebüt ein Abenteuer über die Urbarmachung Amerikas erzählt, das von der utopischen Prämisse ausgeht, dass der Asteroid, der die Dinos vor 65 Mio. Jahr auslöschte, die Erde verfehlt hat und Dinosaurier nach Jahrmillionen der Evolution wie die Siedler und Bauern im Wilden Westen ihrer Arbeit nachgehen. An "Shane" muss man denken und die Filme von John Ford mit ihren beeindruckenden Panoramen und Geschichten von Gemeinden und Gemeinschaften, wenn man einer Familie von Apatosauriern zusieht, wie sie ihr Land bestellt. Und wie der kleinste Sohn, der tapsige Arlo, nach dem Unfalltod des Vaters ("Bambi" lässt grüßen) von einem Fluss davon gespült wird und auf eigene Faust den beschwerlichen Heimweg antreten muss. Dabei kommt er dem kleinen Menschenjungen Arlo näher, der einst noch als Dieb der Maisernte sein Gegenspieler war, sich nun aber als zuverlässiger Vertrauter erweist, wenn man auf blutrünstige Pteranodons trifft oder - in einer besonders imposanten Sequenz - mit einer Gruppe von Tyrannosaurieren einen Viehtreck begleitet oder anderen Widrigkeiten trotzen muss.

Man kann sich schier nicht satt sehen an diesem mit gewaltigen Vistas überbordenden Film - dem man allerdings auch die schwere Geburt ansieht: Nicht alles läuft hier rund. Aber ist das nicht egal, wenn man dafür Sequenzen zu sehen bekommt, wie den psychedelisierenden Moment, in dem ein ganzes Feld Glühwürmchen aufleuchtet, oder die herzzerreißend schöne Szene, in denen Arlo und Spot sich gegenseitig verdeutlichen, dass sie beide Waisen sind und ihre Eltern mehr vermissen als alles andere auf der Welt? Zum Glück haben die beiden sich. Und wir "Arlo & Spot" - auch wenn der deutsche Titel einen generischeren Film erwarten lässt als das, was Pixar auf die Leinwand gezaubert hat. ts.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3878 +25

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.3
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 26.11.2015

USA 2015

Länge: 1 h 34 min

Genre: Animation

Originaltitel: The Good Dinosaur

Regie: Peter Sohn

Drehbuch: Meg LeFauve

Musik: Mychael Danna, Jeff Danna

Produktion: Denise Ream

Website: http://filme.disney.de/arlo-und-spot