Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Steve Ford hat als Privatdetektiv schon bessere Zeiten gesehen, aber er kommt in Venice immer noch ganz gut über die Runden. Weniger lustig findet es Steve, als der lokale Gangboss Spyder seinen Terrier Buddy entführt und ihn erst dann wieder freilassen will, wenn Steve einen entwendeten Koffer voller Drogen für ihn sicherstellt. Die Ermittlungen gehen nur schleppend voran, und bald schon hat Steve zwei rachsüchtige samoanische Brüder und die Schläger eines Geldeintreibers an der Hacke. Und das alles für Buddy!

Ein Privatdetektiv wird von einem Drogendealer unter Druck gesetzt, der seinen Terrier entführt hat. Krimikomödie mit Bruce Willis, der als entspannter "Last Boy Scout" in Südkaliforniens Unterwelt ermittelt.

Kritik

Bruce Willis gibt es auch noch. Im Kino zumindest hat sich der Actionstar in den fünf Jahren zuvor rar gemacht, aber in ihn darstellerisch nicht überanstrengenden kleineren Filmen lässt er immer noch seinen beträchtlichen Charme spielen. So auch in der Actionkomödie des ehemaligen Produzenten Mark Cullen ("Cop Out"), die mit John Goodman, Jason Momoa und Famke Janssen in weiteren tragenden Rollen hochkarätig besetzt ist. Trotz einer gewissen Beliebigkeit: Kurs auf obere Chartplätze.

Wertung Questions?

FilmRanking: 7763 -1880

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Once Upon a Time in Venice

Kinostart: nicht bekannt

USA 2017

Genre: Komödie

Originaltitel: Once Upon a Time in Venice

Regie: Mark Cullen

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.