Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Epos über römische Soldaten, die den Gerüchten über die Wiederauferstehung Christi nachgehen und sie widerlegen sollen.

Kinostart: 17.03.2016

Joseph Fiennes

Joseph Fiennes
als Clavius

Tom Felton

Tom Felton
als Lucius

Peter Firth
als Pontius Pilatus

Cliff Curtis
als Jesus

María Botto
als Maria Magdalena

Die Handlung von Auferstanden

Clavius ist ein Mann der Taten. Wenn seine römischen Generäle ihm einen Befehl geben, gegen die Feinde Roms zu ziehen, führt er diesen effizient zu Ende. Doch sein jüngster Auftrag stellt ihn vor unbekannte Schwierigkeiten: In der Region Nazareth hat sich ein neuer Kult begründet, der die Macht Roms herausfordert. Clavius lässt ihren Anführer Yeshua kreuzigen und dessen Grab bewachen. Drei Tage später ist der Leichnam verschwunden. Bei der Suche nach dem toten Körper stößt nicht nur Clavius an die Grenzen seines Glaubens.

Kritik zu Auferstanden

Bibelfilm mit Actioneinlagen, der die Ostergeschichte aus der Sicht eines zunächst ungläubigen römischen Tribuns schildert.

Da die Erzählung der Kreuzigung und Auferstehung Jesu hinreichlich bekannt ist, setzt Regisseur und Ko-Drehbuchautor Kevin Reynolds ("Waterworld") auf eine neue Perspektive. In Zusammenarbeit mit dem Skriptnovizen Paul Aiello entstand eine Version, die den sachlichen Römer Clavius zur Haupt- und Jesus zur Nebenfigur stilisiert. So richtet sich der Fokus zunächst auf das alltägliche Leben des Soldatenführers, das mit blutigen Schwertkämpfen gegen aufständische Rebellen einhergeht. Bei diesen Szenen kommt Kameramann Lorenzo Senatores bei "Northmen - A Viking Saga" gesammelte Erfahrung positiv zum tragen. Doch insgesamt nimmt das Actionelement nur eine relativ geringe Rolle ein - das Hauptaugenmerk liegt auf Clavius' religiöser Odyssee vom unbeeindruckbaren Skeptiker zum überzeugten Gläubigen.

Tribun Clavius (Joseph Fiennes) ist die rechte Hand von Pontius Pilatus (Peter Firth). Dieser schickt ihn zur Kreuzigung des als politisch gefährlich angesehenen Yeshua (Maori Cliff Curtis aus "Rapa Nui" spielt den Erlöser mit beseelter Losgelöstheit). Dort sieht Clavius mit eigenen Augen wie der angebliche Messias sein Leben aushaucht. Um Auferstehungsgerüchten vorzubeugen wird die Gruft mit Yeshuas Leichnam versiegelt und bewacht. Doch am dritten Tag verschwindet der Körper unter mysteriösen Umständen, und Clavius wird beauftragt die Leiche wiederzufinden. Dies bringt ihn in Kontakt mit Maria Magdalena (Maria Botto) und den elf Aposteln, unter denen Bartholomäus von Stephen Hagan wie ein enthusiastischer Surfhippie angelegt wird. Nachdem Clavius unter ihnen alsbald einen sehr lebendigen Yeshua antrifft, beschließt er mit den Aposteln nach Galiläa zu wandern, wo der Messias ihnen versprochen hat noch ein weiteres Mal zu erscheinen.

Die Ereignisse entfalten sich relativ bedächtig und überraschungsfrei, und trotz der Kampfszenen wird auf hartgesottene Brutalität á la "Die Passion Christi" verzichtet. Stattdessen finden sich vereinzelte Momente von (unfreiwilliger) Komik, weswegen jedoch noch lange keine "Das Leben des Brian"-Farce-Alarmglocken schrillen müssen. Dies verhindert nicht zuletzt Fiennes sympathische und glaubwürdige Performance als Realist, der mit der Stichhaltigkeit seiner eigenen Überzeugungen konfrontiert wird. Gefilmt wurde in Spanien und auf Malta, und der mit mittelöstlichem Flair versehene Score tut sein übrigens um eine entsprechend authentische Atmosphäre zu kreieren. ara.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6348 -3389

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 17.03.2016

USA 2015

Länge: 1 h 48 min

Genre: Drama

Originaltitel: Risen

Regie: Kevin Reynolds

Drehbuch: Paul Aiello, Kevin Reynolds

Musik: Roque Baños

Produktion: Mickey Liddell, Pete Shilaimon, Patrick Aiello

Kostüme: Maurizio Millenotti

Kamera: Lorenzo Senatore

Schnitt: Steve Mirkovich

Ausstattung: Stefano Maria Ortolani

Website: http://www.auferstanden-film.de