Spannender Action-Thriller mit Michelle Rodriguez, Viola Davis und Colin Farrell, in dem vier Frauen zu Bankräuberinnen werden, um die Schulden ihrer Männer abzuzahlen.

Kinostart: 06.12.2018

Handlung

Veronica (Viola Davis) und ihr Mann Harry (Liam Neeson) leben ein gutes Leben. Finanziert wird das Ganze durch Harrys regelmäßige Raubzüge. Doch beim letzten Job geht alles schief: Eine Explosion tötet das diebische Mastermind und seine Komplizen.

Dadurch steht Veronica nicht nur ohne Mann da. Gatte Harry hat ihr auch noch einen riesigen Schuldenberg hinterlassen. Unter Druck gesetzt, muss die Witwe kurzfristig zwei Millionen Dollar auftreiben. Daher greift sie auf einen von Harrys ausgearbeiteten Plänen zurück. Der erfordert aber eine Crew. Ihre Komplizinnen Linda (Michelle Rodriguez), Alice (Elizabeth Debicki) und Belle (Cynthia Erivo) sind allerdings ebensolche Laien wie Veronica …

Kritik

Thriller um Witwen, die den letzten Banküberfall ihrer Männer zu Ende führen wollen.

Die für "Fences" mit einem Oscar als Beste Nebendarstellerin prämierte Viola Davis empfiehlt sich mit ihrer Hauptrolle in "Widows - Tödliche Witwen" erneut für einen Oscar. Im ersten Film von "12 Years a Slave"-Oscargewinner Steve McQueen seit fünf Jahren spielt sie mit einer grimmigen Dominanz und greifbaren Verzweiflung, dass man kaum den Blick von ihr wenden kann. Der Clou an dem pulsierenden Heistthriller, der auf einer gleichnamigen BBC-Serie aus den Achtzigerjahren basiert und sich als Gegenentwurf zu "Ocean's 8" positioniert, ist seine Bodenhaftung, seine Erdung in einer realistischen Welt, in der alle Figuren wahrhaftig und glaubwürdig wirken: In dem Drehbuch, das McQueen gemeinsam mit "Gone Girl"-Autorin Gillian Flynn verfasst hat, kommen vier Gangster bei einem gewagten Coup ums Leben, was ihre Witwen zwingt, sich zusammenzutun und einen bereits vorbereiteten Raubzug durchzuziehen, um finanziell nicht unter die Räder zu kommen. Dass die in Verbrechensfragen völlig unerfahrenen und so ungleichen Damen - neben Davis sind das Michelle Rodriguez und Elizabeth Debicki - dabei zusätzlich noch korrupten Politikern und kompromisslosen Gangstern ins Gehege kommen, erhöht den Einsatz um ein Vielfaches. Wie schon im Fall von Spike Lee bei" Inside Man" oder Denis Villeneuve bei "Sicario" lohnt es sich, Regisseure mit Genrestoffen zu betrauen, die eigentlich einen ganz anderen filmischen Background haben. Unter der Leitung von Steve McQueen fühlt sich "Widows" nicht nur faszinierend echt an, wie eine der finsteren Moritaten von Richard Price, er inszeniert auch Action mit einer Unmittelbarkeit und Vehemenz, die man niemals erwartet hätte. Die Krone setzt dem Film Viola Davis auf, die nie besser und nie intensiver war. ts.

Wertung Questions?

FilmRanking: 19 +0

Filmwertung

Redaktion
4.5
User
3
Deine Wertung

Action

Red.
4
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
4
User
4
Deine Wertung

Gefühl

Red.
5
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
5
User
3.3
Deine Wertung

Anspruch

Red.
4
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 06.12.2018

Großbritannien/USA 2018

Länge: 2 h 10 min

Genre: Drama

Originaltitel: Widows

Regie: Steve McQueen

Drehbuch: Gillian Flynn, Steve McQueen

Kamera: Sean Bobbitt

Website: http://www.fox.de/widows

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.