Aufregender Horrorfilmklassiker um die Geister von Seeleuten.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Fog - Nebel des Grauens

Am Lagerfeuer erzählt ein alter Kapitän von einem an der Küste von Antonio Bay durch falsche Positionslichter gesunkenen Schiff, das sechs Männer des Ortes ausraubten. Am Vorabend der Hundertjahrfeier legt sich Nebel über die Stadt, unerklärliche Dinge geschehen. Im Leuchtturm wird die junge Stevie von übersinnlichen Phänomenen bedroht. Die Einwohner flüchten in die Kirche, wo sie Pater Malone aufklärt: Die Geister der ertrunkenen Seeleute fordern Rache, wollen je einen Nachkommen der damaligen Mörder. Pater Malone ist der letzte.

Passend zum hundertjährigen Stadtjubiläum erhält eine kleine kalifornische Küstengemeinde ungebetenen Besuch durch eine Bande von Geisterpiraten, die sich ihren einst von den Stadtbewohnern geraubten Schatz wiederholen wollen. Atmosphärisch dichte, klassische Gespenstergeschichte von Horrorvirtuose John Carpenter ("Halloween").

Kritik zu The Fog - Nebel des Grauens

Nach "Halloween" riskierte Regisseur John Carpenter, damals Erneuerer des Genrefilms, einen erfolgreichen Ausflug in klassische Geister- und Gespensterfilme. "The Fog" lebt von den durch den unheimlichen Nebel ausgelösten Stimmungen schleichenden Grauens, das die Küstenstädter befällt. Carpenters Ehefrau Adrienne Barbeau ("Das Ding aus dem Sumpf") spielt die die Radiostation im Leuchturm führende Stevie, die wie Jamie Lee Curtis ("Halloween") und ihre Mutter Janet Leigh ("Psycho") von den Geister-Seefahrern bedroht wird.

Wertung Questions?

FilmRanking: 22534 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Fog - Nebel des Grauens
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

USA 1979

Länge: 1 h 30 min

Genre: Horror

Originaltitel: The Fog

Regie: John Carpenter

Drehbuch: John Carpenter, Debra Hill

Musik: John Carpenter

Produktion: Debra Hill

Kamera: Dean Cundey

Effekte: Dick Albain