Actionthriller mit Ryan O' Neal und Isabelle Adjani als Zockerin.

Kinostart: 04.01.1979

Die Handlung von Driver

Der "Driver" genannte Fahrer von Fluchtwagen hat in kriminellen Kreisen Karriere gemacht, weil er sich selbst bei Verfolgungen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Ein ehrgeiziger Police Detective will ihm eine Falle stellen. Er setzt Gauner unter Druck und lässt Driver für einen getürkten Überfall anstellen. Zwischen ihnen agiert eine Französin als Zockerin, die Driver aus brenzligen Situationen rettet. Der Plan des Cops scheitert nach einer rasanten Verfolgungsjagd durch das nächtliche Los Angeles.

Der "Driver" hat die Aufgabe, Gangster vor der Polizei in Sicherheit zu bringen. Ein Polizeiinspektor will ihm das Handwerk legen.

Kritik zu Driver

Inspiriert von der legendären Autojagd in "Bullitt", inszenierte Walter Hill nach "Ein stahlharter Mann" einen Actionthriller mit gnadenlosen atemberaubenden Straßenrennen im Stil des Film noir. Packend, rasant, mit quietschenden Reifen und schepperndem Blech ein Ritual. Dicht, mit beklemmender Atmosphäre des undurchsichtigen Gewirrs von Garagen und Highways. Personen - Ryan O'Neal als Fahrkünstler, Isabelle Adjani als Player, Bruce Dern als Detective - sind stilisiert. Hochprofessionelles existenzialistisches Drama mit ausgezeichneter Kameraarbeit.

Wertung Questions?

FilmRanking: 56164 -2640

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Driver
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 04.01.1979

USA 1978

Länge: 1 h 31 min

Genre: Thriller

Originaltitel: The Driver

Regie: Walter Hill

Drehbuch: Walter Hill

Musik: Michael Small

Produktion: Lawrence Gordon

Kamera: Philip Lathrop