Komödie um einen Polittalk kurz vor der Wahl, bei dem eine Frau die Anwesenden als Geiseln nimmt.

Kinostart: 07.09.2017

Handlung

Kurz vor der Wahl verwandeln sich die politischen Parteien und Kandidaten für Deutschland wie durch Zauberhand in richtig nette Vereine, in denen sympathische Mitmenschen nur das Beste für die Bürger wollen.

Der Wahlkampf beginnt und mit ihm eine beispiellose Schlacht um Wählerstimmen. Jetzt ist die Kardinaltugend eines jeden der sogenannten Volksvertreter gefragt: Lügen, bis sich die Balken biegen...

Die Plattform dafür bietet die beliebte Live-Talkshow „Sechs gegen Neunzig“ mit Moderator Frederic Neunzig (Constantin von Jascheroff). Während die Kandidaten auf der Bühne hitzig diskutieren, stürmt Susanne Kleinke (Marie Schöneburg) ins Studio. Die enttäuschte Reinigungsfrau nimmt alle Anwesenden als Geiseln, wenn nicht all ihre Forderungen von der Politik erfüllt werden. Schnell eskaliert die Situation.

Kritik

Politkomödie zur Bundestagswahl von Andreas Arnstedt ("Die Entbehrlichen"), der Marie Schöneburg aus seiner schwarzen Komödie "Der Kuckuck und der Esel" als Rächerin und Kämpferin für die gerechte Sache auftreten lässt. Nachwuchstalent Constantin von Jascheroff gibt den Moderator und auch Angela in Form von Manuela Biedermann sind mit von der wilden Partie.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2052 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 07.09.2017

Deutschland 2017

Länge: 1 h 30 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Das schaffen wir schon

Regie: Andreas Arnstedt

Drehbuch: Andreas Arnstedt

Musik: Johannes Winde

Produktion: Andreas Arnstedt

Kostüme: Jeannette Seydler

Kamera: Kyrill Ahlvers

Schnitt: Sylvain Coutandin

Ausstattung: Stefan Rohde

Website: http://www.drei-freunde.de/avada_portfolio/das-schaffen-wir-schon