Marlon Brando verführt als Vagabund viktorianische Kinder.

Kinostart: nicht bekannt

Marlon Brando

Marlon Brando
als Peter Quint

Harry Andrews
als Vormund

Stephanie Beacham
als Miss Jessel

Chris Ellis
als Miles

Thora Hird
als Mrs. Grose

Verna Harvey
als Flora

Anna Palk
als Neue Gouvernante

Die Handlung von Das Loch in der Tür

England um die Jahrhundertwende. Die Kinder Miles und Flora, deren Eltern Opfer eines Unfalls wurden, werden auf einem einsamen Landsitz in die Obhut der strengen Haushälterin und der schönen Gouvernante Miss Jessel gegeben. Sie geraten unter den Einfluss von Vagabund und Gärtner Quint, der ihnen beibringt, gesellschaftliche Regeln zu brechen. Quint verführt Miss Jessel und demütigt sie mit sadistischen Sexspielen. Als sie mit den Kindern das Landhaus verlassen will, werden die Kinder zu Mördern, die auch Quint töten.

Kritik zu Das Loch in der Tür

Der unheimliche Psychothriller ist nach "Schloss des Schreckens" (1961) die zweite Verfilmung der Novelle "The Turn of the Screw - Die sündigen Engel" (1898) von Henry James. Spannung geht von der dekorativen viktorianischen Umgebung und romantischen Bildeffekten aus, die reizvoll mit der den Kindern suggerierten Regelwidrigkeit kontrastieren. Ausgezeichnet Marlon Brando als Peter Quint, der in träger Laszivität die prüde Gouvernante mit Erfindungen des Marquis de Sade bekannt macht und den Kindern die Saat der Unmoral vermittelt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 25980 -9623

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Das Loch in der Tür

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 1971

Länge: 1 h 37 min

Genre: Thriller

Originaltitel: The Nightcomers

Regie: Michael Winner

Drehbuch: Michael Hastings

Musik: Jerry Fielding

Produktion: Alan Ladd, Jay Kanter, Elliott Kastner

Kamera: Robert Paynter

Schnitt: Michael Winner