Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Vercingetorix

Im Jahre 60 v. Christus ist Gallien von den Römern besetzt. Lediglich der Stamm der Arverner unter Führung des Häuptlings Vercingetorix verweigert die Anpassung an moderne Verhältnisse. Als Romas Statthalter Julius Caesar damit beginnt, gallische Truppen für den Feldzug gegen die Briten zu pressen, gelingt es Vercingetorix, die zerstrittenen Stämme zum Aufstand zu einen. Verräter in den eigenen Reihen sowie die Überlegenheit der römischen Militärmaschine setzen der Rebellion ein tragisches Ende.

60 v. Christus führt der Arverner-Häuptling Vercingetorix die gallischen Stämme zum Aufstand gegen Rom. Historienlichtspiel mit eindrucksvollen Massenszenen und Christopher Lambert.

Kritik zu Vercingetorix

Als wüsste das Publikum nicht aus "Asterix", wer Vercingetorix ist, muss dieser im französischen Original selbstverständlich nach seinem Helden benannte Monumentalfilm in D auf den doofen US-Titel hören. Den geneigten Historienfreund erwartet eine relativ akkurate Geschichtsdoppelstunde mit viel Schwertgeklirr, eindrucksvollen Massenszenen (vor bulgarischer Kulisse) und Christopher Lambert unter dem Haarteil des Jahres. Klaus Maria Brandauer verliert als teutonischer Caesar mit 1:5 gegen Gottfried John. Dank Lambert & Co. Top 10 möglich.

Wertung Questions?

FilmRanking: 45524 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Vercingetorix

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich/Kanada 2000

Genre: Action

Originaltitel: Vercingetorix

Regie: Jacques Dorfmann

Drehbuch: Rospo Pallenberg, Norman Spinrad

Musik: Pierre Charvet

Kostüme: Edith Vespérini

Kamera: Stefan Ivanov

Schnitt: Marie Castro-Vasquez

Ausstattung: Didier Naert