Historienfilm, in dem Anthony Quinn den libyschen Freiheitskampf gegen die Italiener leitet.

Kinostart: nicht bekannt

Anthony Quinn

Anthony Quinn
als Omar Mukhtar

Oliver Reed
als Gen. Rodolfo Graziani

Rod Steiger

Rod Steiger
als Benito Mussolini

John Gielgud
als Sharif El Gariani

Irene Papas
als Mabrouka

Raf Vallone
als Colonel Diodiece

Gastone Moschin
als Major Tomelli

Andrew Keir
als Salem

Die Handlung von Omar Mukhtar - Löwe der Wüste

Im Jahr 1929 entsendet Benito Mussolini den skrupellosen General Rodolfo Graziani nach Libyen, um den dort seit fast zwei Jahrzehnten währenden Widerstand der Bevölkerung gegen die italienische Besatzung zu brechen. Graziani greift im Kampf gegen die von dem Lehrer Omar Mukhtar angeführten Beduinen zu drastischen Mitteln: Er lässt Frauen und Kinder ermorden und einen Stacheldrahtzaun an der Grenze zu Ägypten errichten, um die Rebellen von Nachschublieferungen abzuschneiden.

Libyen 1929. Der Beduinen-Anführer Omar Mukhtar bereitet der italienischen Kolonialmacht einige Schwierigkeiten.

Kritik zu Omar Mukhtar - Löwe der Wüste

Epischer Historienfilm, der inmitten prächtiger Landschaftsaufnahmen vom Widerstand der Libyer gegen die Italiener erzählt. Die Regie des von der libyschen Regierung unter Muammar al-Gaddafi finanzierten Films wurde Moustapha Akkad anvertraut, der bereits bei "Mohammed, der Gesandte Gottes" sein Gespür für arabische Themen unter Beweis gestellt hatte. Für die Titelrolle griff Akkad wieder auf Anthony Quinn zurück, mit dem er auch bei "Mohammed" gearbeitet hatte.

Wertung Questions?

FilmRanking: 19234

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Omar Mukhtar - Löwe der Wüste

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien/Libyen/USA 1980

Länge: 2 h 30 min

Genre: Action

Originaltitel: Lion of the Desert

Regie: Moustapha Akkad

Drehbuch: Harry A.L. Craig

Musik: Maurice Jarre

Kostüme: Piero Cicoletti, Hassan Ben Dardaf, Orietta Nasalli-Rocca

Kamera: Jack Hildyard

Schnitt: John Shirley

Ausstattung: Syd Cain, Mario Garbuglia