Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von American Violence

Von jeher war Amanda Tyler von den Wurzeln für gewaltsames Verhalten fasziniert. Längst hat sie ihr persönliches Interesse zum Beruf gemacht und damit Weltruhm erlangt. Und jetzt erhält die Psychologin die einmalige Chance für ein ausführliches Gespräch mit Jackson Shea, dem berühmt-berüchtigsten Todeszellen-Insassen der USA. Vom Ausgang dieses Gesprächs hängt ab, ob Shea schließlich auf dem elektrischen Stuhl landet oder nicht.

Die Evaluierung einer berühmten Psychologin könnte einen Killer vor dem elektrischen Stuhl retten. Das Thrillerdrama mit Bruce Dern und Denise Richards erfindet das Genre nicht neu, macht seine Sache aber gut.

Kritik zu American Violence

Ein Hauch von "Natural Born Killers" (allerdings ohne dessen Innovation und Genialität) zieht sich durch dieses B-Thrillerdrama, das Spannung nicht neu erfindet, es aber auch gar nicht will, sondern bekannte Motive lieber effektiv variiert. Nun fällt es beileibe nicht leicht, Denise Richards den Part einer weltberühmten Psychologin abzunehmen, aber sonst macht der Film, in dem außerdem Kaiwi Lyman-Mersereau und Hollywood-Urgestein Bruce Dern zu sehen sind, seine Sache ziemlich gut.

Wertung Questions?

FilmRanking: 70734 -25872

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: American Violence

Kinostart: nicht bekannt

USA 2017

Genre: Drama

Originaltitel: American Violence

Regie: Timothy Woodward