Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Teenager Agnes lebt mit ihren zwei kleinen Schwestern im heruntergekommenen Häuschen ihrer alleinerziehenden Mutter im schlechtesten Viertel einer amerikanischen Provinzstadt. Mutter betätigt sich ganz ungezwungen als Hure, also gehen Kunden, Kolleginnen, Spieler und Drogenhändler in ihrem Häuschen ein und aus. Agnes versucht, so gut es geht, die kleinen Schwestern vor diesem Leben fern zu halten. Doch als das Auge von Muttis Zuhälter auf deren älteste Tochter fällt, ist keiner da, um diese zu beschützen.

Teenager Agnes muss beinahe machtlos mit ansehen, wie ihre Mutter den Haushalt in ein Bordell verwandelt. Einblicke in eine düstere Jugend frei nach den Erinnerungen und in einer Inszenierung der Schauspielerin Lori Petty.

Kritik

Die jungen Jahre im Leben der Schauspielerin Lori Petty ("Tank Girl") dienten als Blaupause für dieses düstere und schonungslose, aber auch nie humor- und hoffnungslose Drama um eine Kindheit unter denkbar ungünstigen physischen und psychologischen Umständen. Jennifer Lawrence aus den "Hunger Games" zieht in der Hauptrolle alle Register jugendlicher Schauspielkunst, in Nebenrollen sind Chloe Moretz ("Kick-Ass") und Bokeem Woodbine ("Total Recall") zu entdecken.

Wertung Questions?

FilmRanking: 15712 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Poker House

Kinostart: nicht bekannt

USA 2008

Genre: Drama

Originaltitel: The Poker House

Regie: Lori Petty

Drehbuch: David Alan Grier, Lori Petty

Produktion: Stephen J. Cannell, David Alan Grier, Michael Dubelko

Kostüme: Erin Benach

Kamera: Ken Seng

Schnitt: Tirsa Hackshaw

Ausstattung: Lisa Wolff

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.