Marlon Brando fesselt als Nazi, der im Krieg zum Rebell wird.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Die jungen Löwen

Drei Soldatenschicksale aus dem Zweiten Weltkrieg. Entertainer Michael Whiteacre wird zum Kriegsdienst eingezogen und versucht, sich dem aktiven Kampf zu entziehen; der jüdische GI Noah Ackerman begegnet rassistischen Vorurteilen unter seinen Kameraden. Beide werden mit wachsender Einsicht zum Kampf motiviert. Ihnen steht auf deutscher Seite der Offizier Christian Diestl gegenüber, der zum Militär geht, um Karriere zu machen, und durch Elend und Leid, das die Truppen verursachen, Skeptiker und Rebell und getötet wird.

Drei Soldatenschicksale im II. Weltkrieg werden von Edward Dmytrik in episodenhafter Form geschildert. In den Hauptrollen dieses engagierten und präzisen Dramas sind Superstars wie Marlon Brando, Montgomery Clift und Dean Martin zu sehen.

Kritik zu Die jungen Löwen

Edward Dmytryks Film basiert auf Irvin Shaws Bestseller, wurde aber radikal geändert, weil Jahrhundertschauspieler Marlon Brando keine eindimensionalen Bösen spielen wollte. Statt dessen rast er mit Maximilian Schell als Ultra-Nazi auf dem Motorrad in einer Mephisto-Tour durch Rommel-Country in Nordafrika und stirbt im Stacheldraht eines Konzentrationslagers. Brandos schauspielerische Tour de force als Reichstag-Luzifer, der Saxophon spielt und mit der Schwedin May Britt Sex hat, ist eine Schau. Oscar-Nominierungen für Kamera, Ton und Schnitt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35081 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die jungen Löwen
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

USA 1958

Länge: 2 h 42 min

Genre: Drama

Originaltitel: The Young Lions

Regie: Edward Dmytryk

Drehbuch: Edward Anhalt

Musik: Hugo Friedhofer

Produktion: Al Lichtman

Kamera: Joseph MacDonald