Sie sind gruselig, gespenstisch und womöglich auch geisteskrank - „Die Addams Family“. Passend zum Kürbisfest will sich die morbide Kultfamilie im neuen animierten Gewand in den deutschen Kinos niederlassen.

Kinostart: 24.10.2019

Die Handlung von Die Addams Family

Tatsächlich sind die Addams, vor allem Morticia (Charlize Theron), davon genervt ständig von einem wütenden Mob mit Fackeln vertrieben zu werden. Also suchen sie nach einem Ort der perfekt zu ihnen passt. Logischerweise fällt da die Wahl auf New Jersey.

Doch New Jersey ist bunt, knallbunt. Und als ob das nicht schon stressig genug wäre, müssen sich die zwei Oberhäupter der Addams Family, Morticia und Gomez (Oscar Isaac), mit den Problemen ihrer pubertierenden Tochter Wednesday (Chloë Grace Moretz), den tollpatschigen Sohnemann Pugsley (Finn Wolfhard) und der sensationsliebenden TV-Moderatorin und ordnungsfanatischen Vorstadt-Hausfrau Margaux Needler (Allison Janney) herumschlagen. Als zu allem Überfluss noch ein wichtiges Familienfest die ganze Addams Bagage auf den Plan ruft, ist eine Eskalation vorprogrammiert.

Die Addams Family - Ausführliche Kritik

Nach diversen Cartoon-Serien und Spielfilmen des Kult-Comics aus der Zeitung „The New Yorker“, hat sich nun auch MGM der Addams Family angenommen und eine animierte Version der exzentrischen Familie produziert. Erfreuliche Nachricht: Anders als die unzähligen Vorgänger, hält sich der neue Animationsfilm bei dem Aussehen seiner Charaktere an dem Original-Comic von Charles Addams.

Regie führten dabei keine geringeren als Greg Tiernan und Conrad Vernon, das Dream-Team, das zuletzt mit dem versauten Animationsfilm "Sausage Party – Es geht um die Wurst" für Furore sorgte. Wer jetzt eine ebenso perverse Darstellung der Addams Family erwartet, kann beruhigt aufatmen (oder auch nicht), denn die beiden haben eine ungewohnt kindliche Version der Addams Family geschaffen. Sehr zum Leidwesen des ein oder anderen Hardcore-Fans des Originals.

Aber vielleicht überzeugen Tiernan und Vernon ja einige Kritiker durch ihren typisch provokanten Slapstick-Humor mit dem sie literarische und filmische Klassiker, wie zum Beispiel den Roman und Film „Es“ oder Louisa May Alcotts „Little Women“, aber auch (Pop-)kulturelle Probleme gekonnt auf die Schippe nehmen.

Die englische Version von „Die Addams Family“ kann auf jeden Fall schon mal mit dem gewaltigen Cast punkten. Größen wie Charlize Theron, Chloë Grace Moretz und Oscar Isaac leihen dem Animationsfilm ihre Stimmen. Chloe Grace Moretz beispielsweise hat sich für ihre Rolle der leicht depressiven Wednesday Addams ganz besonders vorbereitet, nämlich mit der Musik ihrer damaligen Lieblingsband My Chemical Romance. Da fragen wir uns doch glatt, wie sich ihre deutsche Synchronsprecherin Luisa Wietzorek darauf vorbereitet hat... Vielleicht gibt‘s dazu ja demnächst eine Antwort.

Und wo wir gerade bei Musik sind, für den gewissen musikalischen Pepp in „The Addams Family“ sorgen unter anderem die Songs „Haunted Heart“ von Christina Aguilera. Den offiziellen Soundtrack „My Family“ mit der typischen Addam‘schen Melodie haben Migos, Karol G, Rock Mafia und Snoop Dogg gemeinsam aufgenommen. Snoop Dogg steuert aber nicht nur einen Song bei, er hat zudem einen kleinen Auftritt als Cousin Itt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 40 -3

Filmwertung

Redaktion
3
User
3.8
Deine Wertung

Action

Red.
2
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
4
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
3
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
3
User
3
Deine Wertung

Anspruch

Red.
3
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 24.10.2019

Großbritannien/Kanada/USA 2019

Länge: 1 h 28 min

Genre: Animation

Originaltitel: The Addams Family

Website: https://upig.de/micro/die-addams-family