Bertrand Taverniers Liebeserklärung an den Jazz mit Dexter Gordon.

Kinostart: nicht bekannt

Dexter Gordon
als Dale Turner

François Cluzet

François Cluzet
als Francis Borler

Gabrielle Haker
als Berangere

Sandra Reaves-Phillips
als Buttercup

Lonette McKee
als Darcey Leigh

Christine Pascal
als Sylvie

Herbie Hancock
als Eddie Wayne

Bobby Hutcherson
als Ace

Martin Scorsese
als Goodley

Philippe Noiret
als Redon

Arthur French
als Booker

John Berry
als Ben

Alain Sarde
als Terzian

Eddy Mitchell
als Betrunkener

Pierre Trabaud
als Francis“ Vater

Frédérique Meininger
als Francis“ Mutter

Hart Leroy Bibbs
als Hershell

Liliane Rovère
als Madame Queen

Ged Marlon
als Beau

Benoît Régent
als Psychiater

Victoria Gabriella Platt
als Chan Turner

Billy Higgins
als Drummer

Eric Lelann
als Trompeter

John McLaughlin
als Gitarrist

Pierre Michelot
als Bassist

Wayne Shorter
als Saxophonist

Ron Carter
als Bassist

Palle Mikkelborg
als Trompeter

Mads Vinding
als Bassist

Cheikh Fall
als Perkussionist

Michel Pérez
als Gitarrist

Tony Williams
als Drummer

Freddie Hubbard
als Trompeter

Cedar Walton
als Pianist

Sophie Marceau
als M

Handlung

Paris, 1959: Der alternde, alkoholgefährdete Jazz-Saxophonist Dale Turner kehrt nach Paris zurück, wo er einst seine größten Triumphe feierte und nun im Blue Note auftreten darf. Davon hört auch der Franzose Francis, der Dale zu seiner Glanzzeit erlebte, sich nun aber zunächst nicht einmal eine Eintrittskarte für den Club leisten kann und von Außen zuhören muss. Er beschließt, sich des vereinsamten Musikers anzunehmen und ihm ein Umfeld zu bieten, in dem er sich wieder voll der Musik widmen kann.

Vom Leben Bud Powells und Lester Youngs inspirierter Film um einen alternden Jazzmusiker, der nach Paris zurückkehrt, wo er einst Triumphe feierte. Ein Fan nimmt sich des Vereinsamten an. Großartig inszeniert.

Kritik

Liebeserklärung an den Jazz und dessen Clubszene im Europa der fünziger Jahre durch Betrand Tavernier ("Der Lockvogel"), die vom Leben der Musiker Bud Powell und Lester Young inspiriert ist. Als Glücksfall erwies sich die Besetzung der Hauptrolle mit dem Jazz-Saxophonisten Dexter Gordon, dessen eigene Biografie ebenfalls Parallelen zum von ihm verkörperten Dale Turner besitzt. Gordon wurde für seine Leistung für den Oscar nominiert, gewinnen konnte ihn Herbie Hancock für die Musik zu "Um Mitternacht".

Wertung Questions?

FilmRanking: 25573 -5422

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Um Mitternacht
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich/USA 1986

Länge: 2 h 11 min

Genre: Drama

Originaltitel: Round Midnight

Regie: Bertrand Tavernier

Drehbuch: David Rayfiel, Bertrand Tavernier

Musik: Herbie Hancock

Produktion: Irwin Winkler

Kostüme: Jacqueline Moreau

Kamera: Bruno de Keyzer

Schnitt: Armand Psenny

Ausstattung: Alexandre Trauner, Pierre Duquesne