Erfrischender Horror-Episodenfilm, in dem das Brechen von Halloween-Traditionen Unheil auslöst.

Kinostart: 01.11.2007

Brian Cox
als Mr. Kreeg

Anna Paquin

Anna Paquin
als Laurie

Dylan Baker

Dylan Baker
als Steven

Quinn Lord
als Sam

Leslie Bibb
als Emma

Rochelle Aytes
als Maria

Moneca Delain
als Janet

Tahmoh Penikett
als Henry

Handlung

Halloween in einer ganz normalen amerikanischen Kleinstadt: Der verwitwete Schuldirektor entpuppt sich als Serienkiller, eine als Rotkäppchen verkleidete Jungfrau wird von einem maskierten Unbekannten verfolgt, böse Kids versuchen, einem Außenseiter einen Streich zu spielen und erleben ihr blaues Wunder, während ein verbitterter alter Mann von der Vergangenheit heimgesucht wird. Und über allem wacht der maskierte Gnom Sam.

Vier Halloween-Geschichten stehen auf unheimliche Weise miteinander in Verbindung. Horrorepisoden im Stil klassischer Gruselfilme.

Kritik

Erfrischender Horrorepisodenfilm von dem bislang vor allem als Drehbuchautor in Erscheinung getretenen Michael Dougherty ("X-Men 2"). Durch das bunte Treiben führt der maskierte Gnom Sam (Quinn Lord), der von Dougherty in seinem Kurzfilm "Season's Greetings" eingeführt wurde und hier nicht müde wird, die unerquicklichen Folgen des Brechens von Halloween-Traditionen aufzuzeigen. Zu den Referenzen und Anspielungen des Films gehört das Aussehen des verbitterten alten Mannes (Bill Cox), für das man sich John Carpenter, Schöpfer des Horrorklassikers "Halloween", zum Vorbild nahm.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Trick 'r Treat - Die Nacht der Schrecken

Kinostart: 01.11.2007

USA 2008

Genre: Horror

Originaltitel: Trick 'r Treat

Regie: Michael Dougherty

Drehbuch: Michael Dougherty

Musik: Douglas Pipes

Produktion: Bryan Singer

Kamera: Glen MacPherson

Schnitt: Robert Ivison

Ausstattung: Mark Freeborn