Kinostart: nicht bekannt

Toni Collette

Toni Collette
als Patricia Herman

Michael Sheen

Michael Sheen
als Dr. Slavkin O'Hara

Jason Spevack
als Henry James Herman

Samantha Weinstein
als Audrey O'Hara

Aaron Abrams
als Tanner Stewart

Frank Moore
als Stan Herman

Paul Braunstein
als Dr. Gunther Flowers

Melyssa Ade
als Kinderg

Dewshane Williams
als Malcolm

Die Handlung von Jesus Henry Christ

Der kleine Henry wurde im Reagenzglas gezeugt und ist ungleich klüger und reifer geraten als die allermeisten seiner Altersgenossen. Nun würde er gern wissen, wem er seine guten Gene verdenkt, und weil er ein cleveres Kerlchen ist, braucht er auch nicht lange, bis er auf Professor Slavkin O'Hara stößt. Der wiederum hat eine rebellische Teenietochter, die von dem neuen Brüderchen zunächst denkbar unbegeistert ist. Die Mutter von Henry fürchtet unterdessen um ihren Einfluss auf den Knaben. Nicht ganz zu unrecht, wie sich heraus stellt.

Der hochbegabte Dreikäsehoch Henry sucht seinen Vater. Eine bizarre Familienzusammenführung ist die Folge. Hintergründiger Humor und gut beobachtete Typen in einem intellektuell anspruchsvollen Komödienvergnügen.

Kritik zu Jesus Henry Christ

Hochbegabte Kinder und verhaltensgestörte Erwachsene sind eine reizvolle Kombination, wie der Komödienfreund spätestens seit "Malcom in the Middle" weiß, und es wieder einmal bestätigt bekommt von dieser kauzigen Familienkomödie vor dem Hintergrund eines elitären Bildungsinstitutes, was in guten Momenten an die Filme eines Wes Anderson erinnert. Heiter-besinnliches Wohlfühlkino aus Hollywoods intellektueller Spielgruppe, mit kleinen Ecken und Kanten.

Wertung Questions?

FilmRanking: 53420 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Jesus Henry Christ

Kinostart: nicht bekannt

USA 2012

Genre: Komödie

Originaltitel: Jesus Henry Christ

Regie: Dennis Lee

Musik: David Torn

Produktion: Sukee Chew, Lisa Roberts Gillan, Philip Rose

Kamera: Daniel Moder

Schnitt: Joan Sobel

Ausstattung: Robert Pearson