Elia Kazans filmisches Meisterwerk, das James Dean über Nacht zum Weltstar machte.

Kinostart: 10.11.1977

Die Handlung von Jenseits von Eden

Der Farmer Adam Trask (Raymond Massey) hat zwei Söhne, den tugendhaften und herzensguten Aron (Richard Davalos) sowie den unangepassten und rebellischen Cal (James Dean). Letzterer litt daran, dass sein Vater seinen Bruder immer und bei allem bevorzugte. Als eines Tages dann Cal herausfindet, dass seine Mutter Kate (Jo van Fleet) trotz gegenteiliger Behauptungen nicht tot ist, versucht er den Kontakt zu ihr wiederherzustellen. Sie trennte sich vor vielen Jahren von ihrem tyrannischen Gatten und verdient heute ihren Lebensunterhalt als Bordell-Besitzerin ...

Kritik zu Jenseits von Eden

Legendäre Verfilmung des gleichnamigen Romans von John Steinbeck durch Elia Kazan ("Faust im Nacken"). In seiner farbenprächtigen Variation des Mythos von Kain und Abel lenkt Kazan den Blick auf den Konflikt zwischen den Generationen und traf damit, obwohl die Handlung vor dem Ersten Weltkrieg angesiedelt ist, genau den Nerv der Zeit. Mit seiner ersten größeren Rolle als rebellischer Cal wurde James Dean über Nacht zum Star und zum Idol der sich missverstanden fühlenden Jugend. Dean wurde neben Kazan und Drehbuchautor Paul Osborn für den Oscar nominiert, gewinnen konnte ihn Jo Van Fleet für ihre Nebenrolle als zur Bordellbesitzerin avancierten Mutter.

Wertung Questions?

FilmRanking: 28476 -6600

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 10.11.1977

USA 1955

Länge: 1 h 54 min

Genre: Drama

Originaltitel: East of Eden

Regie: Elia Kazan

Drehbuch: Paul Osborn

Musik: Leonard Rosenman

Produktion: Elia Kazan

Kamera: Ted McCord