Drama um eine 17-jährige Cakchiquel-Maya-Frau und Kaffeepflückerin, die sich der Traditionen ihrer Vorfahren besinnt.

Kinostart: 31.03.2016

Justo Lorenzo
als Ignacio

Marvin Coroy
als El Pepe

Handlung

Maria, eine 17-jährige Cakchiquel-Maya-Frau, lebt mit ihren Eltern auf einer Kaffeeplantage am Fuße eines aktiven Vulkans. Sie soll mit dem Vorarbeiter der Farm verheiratet werden. Doch der Teenager will raus aus der Enge der Berge, will die Welt bereisen, die sie nicht kennt. Sie fasst einen verwegenen Plan, verführt einen Kaffeepflücker, der in die USA fliehen möchte. Als dieser sich jedoch ohne sie auf den Weg macht, beginnt Maria sich intensiv mit ihrer eigenen Kultur und Herkunft auseinanderzusetzen.

Kritik

Regisseur Jayro Bustamante befasst sich in seinem Erstling mit den eigenen Wurzeln. Er wuchs in Guatemala in der Region der Cakchiquel-Mayas auf und kehrte für seine Arbeit dorthin zurück. Dabei lernte er den Umgang der Frauen mit den Ritualen ihrer Mütter und Großmütter kennen. Die Handlung nimmt den Rhythmus eines Lebens auf, das vom Glauben und den Traditionen der Vorfahren bestimmt ist. Fern der globalisierten Welt erwartet die Zuschauer ein unbekannter Alltag. Ein Film entwickelt aus einer indigenen Kultur, ausgezeichnet bei der Berlinale.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3205 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 31.03.2016

Guatemala/Frankreich 2015

Länge: 1 h 31 min

Genre: Drama

Originaltitel: Ixcanul

Regie: Jayro Bustamante

Drehbuch: Jayro Bustamante

Musik: Pascual Reyes

Produktion: Edgar Tenembaum, Maria Peralta, Pilar Peredo, Jayro Bustamante

Kostüme: Sofia Lantan

Kamera: Luis Armando Arteaga

Schnitt: Cesar Diaz

Ausstattung: Pilar Peredo