Komödie um einen Mann, der sich mit dem Schwiegervater in spe verbrüdert und um die Häuser zieht statt sich um die Verlobte zu bemühen.

Kinostart: 03.07.2014

Alain Chabat
als Gilbert

Max Boublil

Max Boublil
als Thomas

Sandrine Kiberlain

Sandrine Kiberlain
als Suzanne

Mélanie Bernier
als Lola

Arié Elmaleh
als Carl

Elisa Sednaoui
als Irene

Alban Lenoir
als Romain

Francois Dunoyer
als Claude

Nicolas Briançon
als Bruno

Mélusine Mayance
als Mimi Zozo

Kheiron
als Reza Sadecki

Darius Kehtari
als Dolmetscher

Jean-Philippe Puymartin
als Lolas Chef

Grégoire Bonnet
als Thomas“ Chef

Die Handlung von Grosse Jungs

Der etwas glücklose Musiker Thomas überrascht seine Freundin mit einem Verlobungsring und die sagt sofort Ja. Der Besuch bei ihren Eltern endet anders als erwartet. Der Schwiegervater in spe warnt den Ehemann in spe vor der Heirat. Bald ziehen die beiden Männer wie die besten Freunde und großen Jungs um die Häuser und lassen es krachen, bis die Ehefrau des einen und die Verlobte des anderen die Nase voll haben. Nach vielen Partys und durchzechten Nächten merken die Buddies, was eigentlich auf dem Spiel steht.

Der etwas glücklose Musiker Thomas überrascht seine Freundin mit einem Verlobungsring - und die sagt sofort Ja. Der Besuch bei ihren Eltern endet aber anders als erwartet. Der Schwiegervater in spe warnt den Ehemann in spe vor der Heirat. Bald ziehen die beiden Männer wie die besten Freunde um die Häuser und lassen es krachen, bis die Ehefrau des einen und die Verlobte des anderen die Nase voll haben. Nach vielen Partys und durchzechten Nächten merken die Buddys, was eigentlich auf dem Spiel steht.

Ein junger Mann zieht mit dem Schwiegervater in spe um die Häuser, statt sich um die Verlobte zu bemühen. Fein austarierte Mischung aus Komödie und Klamauk mit gut gelaunten Darstellern und gelungenen Seitenhieben aufs Musikbiz.

Kritik zu Grosse Jungs

Möchtegern-Musiker Thomas freut sich, dass seine Freundin seinen Heiratsantrag annimmt. Kompliziert wird das Ganze nach dem Besuch bei ihren Eltern: Der Schwiegervater in spe warnt den Ehemann in spe vor der Heirat. Bald ziehen beide Männer wie große Jungs um die Häuser und lassen es krachen, bis die Ehefrau des einen und die Verlobte des anderen die Nase voll haben. Nach vielen Partys und durchzechten Nächten merken die Buddies, was eigentlich auf dem Spiel steht. In Anthony Marcianos Spielfilm wird das Kind im Manne augenzwinkernd gefeiert und gleichzeitig durch den Kakao gezogen, bestens dargestellt von den "großen Jungs" Max Boublil und Alain Chabat. Aber zwischen Gags und Spaß kommen auch die Gefühle nicht zu kurz ...

Fazit: Geniale Komödie für große Jungs und die Frauen an ihrer Seite.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1653 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Grosse Jungs
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 03.07.2014

Frankreich 2013

Länge: 1 h 38 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Les gamins

Regie: Anthony Marciano

Drehbuch: Max Boublil, Anthony Marciano

Musik: Anthony Marciano

Produktion: Alain Goldman, Simon Istolainen

Kostüme: Karen Muller Serreau

Kamera: Jean-Paul Agostini

Schnitt: Virginie Bruant, Samuel Danési

Ausstattung: Marie Cheminal

Website: http://www.grossejungs-derfilm.de