Der liebenswert-heitere Klassiker unter den deutschen Internatsgeschichten.

Kinostart: 03.12.1954

Edith Mill
als Dr. Maria Hofer

Hans Nielsen
als Direktor Dr. Franke

Helmut Schmid
als Dr. Hans Klinger

Robert Freytag
als Pater Anselmus

Hans Clarin
als Cicero

Lina Carstens
als Oberin des Klosters

Gusti Kreissl
als Luise Franke

Wastl Witt
als Pedell Korbinian

Handlung

Weil die ausgesprochen wilde sechste Klasse eines Jungeninternats schon wieder einen Lehrer verschlissen hat, versucht es der Direktor diesmal mit einer Frau. Die Wahl fällt auf Fräulein Dr. Maria Hofer. Die Klasse findet die Neue, die von einer Klosterschule kommt, gar nicht so übel. Nur an ihrem Äußeren müsste sie arbeiten. Deshalb schreiben die Schüler Briefe mit Verbesserungsvorschlägen. Die werden so fingiert, als stammten sie vom Sportlehrer Dr. Klinger, womit das Chaos aus Verwechslungen und Missverständnissen vorprogrammiert ist.

Kritik

Der später auch unter dem treffenderen Titel "Liebesbriefe aus Mittenwald" kursierende Film gehört fraglos zu den Klassiken unter den deutschen Internatsgeschichten. Auch wenn die Inszenierung von Hans H. König nicht über das Konventionelle hinausgeht, gibt es bei diesem Potpourri aus Komödie, Heimatfilm und Liebesgeschichte viel zu lachen. Freuen darf man sich auch auf den Auftritt von Hans "Pumuckl" Clarin, der als Cicero, Primus der Klasse 6, sein geballtes komödiantisches Können in die Waagschale wirft.

Wertung Questions?

FilmRanking: 81304 -2936

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Geliebtes Fräulein Doktor
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 03.12.1954

BRD 1954

Länge: 1 h 27 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Geliebtes Fräulein Doktor

Regie: Hans H. König

Drehbuch: Janne Furch, Werner Eplinius

Musik: Werner Heymann

Produktion: Richard König

Kamera: Kurt Haase

Schnitt: Adolph Schlyßleder

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.