Kinostart: 22.12.2016

Handlung

Victoria Page ist Mitglied einer erfolgreichen Ballettruppe, die durch die Welt tourt. Als die Primaballerina Boronskaia heiratet und die Bühne für immer verlässt, darf Victoria endlich zeigen, was sie kann. Ihre Darstellung in einem neuen Ballett von Julian Craster, "Die roten Schuhe", wird umjubelt. Sie verliebt sich in Julian und möchte mit dem Tanzen aufhören. Doch der hartnäckige Impressario Lermontow überredet sie dazu, ihren Entschluss zu überdenken. Victoria kann sich nicht entscheiden und nimmt sich das Leben - in roten Schuhen.

Victoria Page ist eine gefeierte Ballettänzerin. Als sie sich verliebt, muss sie sich zwischen Karriere und Liebe entscheiden. Nach dem gleichnamigem Märchen von Hans Christian Andersen.

Kritik

"Die roten Schuhe" ist ein raffiniertes Patchwork aus Andersens gleichnamigem Märchen, aus einem eigens für den Film choreografierten Ballet und aus einer Theater-im-Theater-Geschichte, die sich das Produzenten-, Autoren- und Regisseurduo Michael Powell und Emeric Pressburger ausgedacht hat. Mit der Hilfe eines der größten Design-Talente aller Zeiten, des deutschen Hein Heckroth, der für diese Arbeit einen Oscar gewann, schafften sie zudem einen fulminanten optischen Rahmen für ihr melodramatisches Tanzspektakel mit der großartigen Moira Shearer in der Hauptrolle.

Wertung Questions?

FilmRanking: 9562 -3424

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die roten Schuhe
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 22.12.2016

Großbritannien 1948

Länge: 2 h 13 min

Genre: Drama

Originaltitel: The Red Shoes

Regie: Michael Powell, Emeric Pressburger

Drehbuch: Michael Powell, Emeric Pressburger

Musik: Brian Easdale

Produktion: Michael Powell, Emeric Pressburger

Kamera: Jack Cardiff

Schnitt: Reginald Mills

Ausstattung: Hein Heckroth, Arthur Lawson