Kinostart: nicht bekannt

Kristen Stewart

Kristen Stewart
als Pvt. Amy Cole

John Carroll Lynch
als Col. James Drummond

Payman Maadi
als Ali Amir

Joseph Julian Soria
als Pvt. Rico Cruz

Julia Duffy
als Betty Cole

Lane Garrison
als Cpl. "Randy" Ransdell

Cory Michael Smith
als Pvt. Bergen

Tara Holt
als Pvt. Mary Winters

Die Handlung von Camp X-Ray

Um der heimischen Kleinstadtenge zu entkommen, heuert die junge Cole bei der Army an. Doch statt eines militärischen Einsatzes irgendwo in der weiten Welt landet sie auf Guantanamo, wo ein Job als Gefängniswärterin auf sie wartet. Die Gefangenen sind nicht irgendwelche Knackis, sondern ein paar der gefärlichsten Terroristen der Welt, oder einfach nur Leute, die für solche gehalten werden. Ohne Urteil sitzen sie in jahrelanger Einzelhaft und sind darüber nicht selten verrückt geworden. Cole begeht den Fehler, sich in einen von ihnen zu verlieben.

Eine junge Soldatin landet als Wärterin auf Guantanamo und entwickelt Gefühle für einen der Gefangenen. Ambitioniertes Militär- und Beziehungsdrama von einer sehr speziellen Front im Kampf der Kulturen, mit Kristen Stewart.

Kritik zu Camp X-Ray

Kristen Stewart aus der "Twilight"-Saga geht zum Militär und erlebt die Schattenseite von Uncle Sams Antiterrorkrieg in diesem kompetent gefertigten, authentisch wirkenden Gefängnisdrama mit tragisch romantischer Komponente. Der Alltag auf Guantanamo wird als für beide Seiten bedrückender Albtraum geschildert, nicht nur die Gefangenen, auch ihre Wärter verlieren dort jede Menschlichkeit, stumpfen ab für den Rest ihres Lebens. Wichtiger, guter Film, der ein größeres Publikum verdient hat.

Wertung Questions?

FilmRanking: 12535 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Camp X-Ray

Kinostart: nicht bekannt

USA 2014

Genre: Drama

Originaltitel: Camp X-Ray

Regie: Peter Sattler

Musik: Jess Stroup

Produktion: Gina Kwon

Kostüme: Christie Wittenborn

Kamera: James Laxton

Schnitt: Geraud Brisson

Ausstattung: Richard A. Wright