Matrix

Ein Zombie verliebt sich in eine Sterbliche. Originelle Lovestory, die frischen Wind ins verstaubte Zombie-Genre bringt.

Kinostart: 21.02.2013

Die Handlung von Warm Bodies

In der Geisterlandschaft der Post-Zombieapokalypse verliebt sich ein unangepasster Untoter in eine Lebendige. Warmherzige und witzige Mischung aus romantischer Komödie, Gesellschaftssatire und Menschenfresserhorror.

In einer verseuchten, dem Untergang geweihten Welt, die nur wenigen Nichtinfizierten isolierte Rückzugsgebiete ermöglicht, versucht Zombie R, sich seine Restmenschlichkeit zu bewahren. R ist ein Pop-Zombie, hört gerne alte Platten, und verliebt sich auf den ersten Blick in die hübsche Julie, als deren Gruppe ihm und anderen Zombies in die Hände fällt. Für ihn selbst unerklärlich wird er zum Beschützer Julies, entdeckt Gefühle, die lebenden Toten sonst fremd sind und der Welt wieder Hoffnung geben könnten.

Kritik zu Warm Bodies

"Warm Bodies" erzählt die absurd-komische Geschichte einer eigentlich unmöglichen Beziehung, die repräsentativ für ein Gefühl steht, das auch andere Zombies wieder menschlicher werden lässt. Halten sich Horror und Komödie in den ersten zwei Akten noch im Gleichgewicht, übernimmt im dritten Sentimentalität das Steuer. Den Spaß an dieser auch visuell überzeugenden Romanze, die mit verwaisten, zerstörten Wohngebieten ein starkes Produktionsdesign und mit Hoult und Palmer ein emotional engagiertes Darstellerpaar aufbietet, trübt das in keiner Weise. Selten war Resozialisierung so amüsant und romantisch.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3854 -241

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.2
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 21.02.2013

Genre: