Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Hickok

Wild Bill Hickok ist zurecht eine Legende im Wilden Westen. Keines seiner zahlreichen Duelle hat der Revolverheld jemals verloren. Als er in Abilene, Kansas, Zwischenstopp macht, bittet ihn der Bürgermeister der Stadt um Hilfe: Gesetzlose und Cowboys haben die Gemeinde zum heißen Pflaster gemacht, der Sheriff hat die Waffen gestreckt. Nun soll Hickock für Ordnung sorgen. Was den ruchlosen Saloonbesitzer Poe auf den Plan ruft, der kurzerhand selbst ein Kopfgeld auf den Gunslinger aussetzt.

Der legendäre Revolverheld Wild Bill Hickok erhält den Auftrag, eine außer Kontrolle geratene Westernstadt zu bändigen. Sehenswerter Western mit dem dritten Hemsworth-Bruder, der es ordentlich krachen lässt.

Kritik zu Hickok

Nachdem ihn zuletzt Walter Hill in einem Film verewigt hatte und er eine tragende Rolle in der Serie "Deadwood" spielte, hat Wild Bill Hickok nun einen Auftritt als Young Gun in einem grundsoliden und immer sehenswerten Western. Der dritte Hemsworth-Bruder neben Chris und Liam, Luke, macht seine Sache überaus gut als cooler Gunslinger, der zur Legende wird. Das wird vor allem in den Videotheken gut gefallen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 5194 -146

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Hickok

Kinostart: nicht bekannt

USA 2017

Genre: Western

Originaltitel: Hickok

Regie: Timothy Woodward