01.02.2019 Los Angeles
von Cora Curtius und BANG Showbiz

Für die finale Staffel haben sich die Macher von "The Big Bang Theory" etwas Besonderes einfallen lassen: Bevor die Serie endet, schaut Captain Kirk alias William Shatner für eine Runde "Dungeons & Dragons" vorbei.

Nicht der einzige prominente Besuch
 

Auf dem offiziellen amerikanischen Instagram-Account der Serie heißt es dazu: "Macht euch bereit für den ultimativen "Dungeons & Dragons"-Kampf. Bald bei #BigBangTheory mit den Special Guests @williamshatner @joemanganiello @thatkevinsmith @kareemabduljabbar_33 und @itswilwheaton".


Aus dem Post wird deutlich, dass neben der Hollywood-Legende, die unter anderem auch neben Sandra Bullock und Candice Bergen in "Miss Undercover" zu sehen war, auch "Magic Mike"-Darsteller Joe Manganiello, Filmemacher Kevin Smith, NBA-Star und Gelegenheitsschauspieler Kareem Abdul-Jabbar sowie Schauspieler Wil Wheaton zu sehen sein werden. Letzterer ist bereits seit vielen Jahren  Gaststar der Serie und spielt darin sich selbst.

Abschiedsschmerz bei den Serien-Stars

 

Gerade erst waren die sieben Hauptdarsteller der Sitcom in der Talk-Show von Ellen DeGeneres zu Gast und sprachen darüber, wie hart ihnen der Abschied mit ihrer letzten Staffel fällt: So berichtete Penny-Darstellerin Kaley Cuoco (33) davon, kürzlich am Set während der Proben in einer Szene mit ihrem Co-Star Johnny Galecki plötzlich ohne Grund in Tränen ausgebrochen zu sein.


Jim Parsons, der auf ewig in seiner Rolle des Dr. Sheldon Cooper in Erinnerung bleiben wird, hatte dagegen am Set bisher noch gar keinen emotionalen Ausbruch. Der 45-Jährige gab zu, davon verunsichert zu sein, da er befürchtet, in einem unpassenden Moment von seinen Gefühlen übermannt zu werden.

Die finalen Dreharbeiten zu 'The Big Bang Theory' dauern noch bis Ende April in den USA an. Wann genau die letzte Staffel in Deutschland ausgestrahlt werden wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Schaust du auch nach 12 Jahren noch "The Big Bang Theory"?

Ja 100%

 

Weitere News

© Paramount Pictures

„Star Trek“-Fortsetzung: Shatner und Pegg nicht überzeugt

Diverse Serien sowie ein weiteres Filmprojekt stehen für die Zukunft von „Star Trek“ aktuell auf dem Plan. Simon Pegg und Ikone William Shatner äußerten sich jetzt kritisch.
Übernimmt wieder die Brücke: Patrick Stewart als Jean-Luc Picard | © Amazon Prime

„Logan“ sei Dank: Patrick Stewart über seine „Picard“-Rückkehr

Ende Januar erkundet Patrick Stewart in „Star Trek: Picard“ erneut ferne Welten. In einem Interview mit Variety begründete er nun sein „Star Trek“-Comeback.
„Fargo“-Autor Noah Hawley übernimmt die Brücke bei „Star Trek 4“ | © DFree / Shutterstock.com / Paramount Pictures

Noah Hawley: Neuer Regisseur und Autor für „Star Trek 4“

Lange war es ruhig um die geplante Fortsetzung, jetzt nimmt die Produktion von „Star Trek 4“ endlich wieder Fahrt auf. Ein neuer Regisseur ist an Bord!
Der neue G.I. Joe wird wohl ohne Channing Tatum auskommen müssen. | © Paramount

Trotz harter Kritik von Channing Tatum: Neuer „G.I. Joe“-Film kommt

Das Filmstudio Paramount entwickelt einen neuen „G.I. Joe“-Film. Wird Channing Tatum erneut zurückkehren?
„Star Trek“: 40 Jahre - 13 Filme | © Paramount Pictures

„Star Trek“-Filme: Unsere Bestenliste

Lebe lang und in Frieden - mit Kirk, Spock, Uhura und Scotty! Oder mit Picard, Worf, Data und Riker. In jedem Fall mit der Enterprise: Unser Ranking der „Star Trek“-Kinofilme. Qapla’!
So kennen und lieben ihn seine Fans: Patrick Stewart kehrt als Captain Jean-Luc Picard zurück | © Paramount Pictures

„Star Trek“: Neue Details zur Picard-Serie bekannt

Die Vorfreude auf die neue „Star Trek“-Serie mit Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard wächst. Nun wurden der offizielle Titel, das Logo und ein erstes Bild veröffentlicht.