thesandman2_Netflix
01.03.2021, von Oliver Humke

Update: Sandman von Neil Gaiman erscheint 2021 als Netflix-Serie

Auf diesen Moment dürften viele Comic-Fans gewartet haben: Im Januar wurde angekündigt, dass die kultige Story rund um Sandman im Jahr 2021 als Netflix-Serie erscheint.

Was ist „Sandman“ – und worum geht es?

Die Comicreihe „Sandman“ wurde im Jahr 1989 von Neil Gaiman ins Leben gerufen. Der Brite gehört weltweit zu den beliebtesten Autoren des Science-Fiction- und Fantasy-Genres. Er adaptiert seine Geschichten gerne cineastisch und hat mit „Sandman“ eine über 2000 Seiten umfassende Graphic Novel geschaffen. Der Protagonist der Geschichten ist Dream, der auch Sandman Morpheus, Traumweber, Oneiros, Lord Gestalter oder Lord L'zoril genannt wird. Er ist der Herrscher über das Traumreich und hat viele Geschwister wie Death, welche mit dem Universum entstanden sind.

Der titelgebende Charakter gelangt nach einer 70 Jahre andauernden Gefangenschaft bei englischen Okkultisten in die Neuzeit und begegnet im Laufe der Story einigen mystischen Figuren wie Odin oder Lucifer. Da die Geschichte vom Sandman ziemlich komplex ist und viele Charaktere und Orte eine Rolle spielen, kann man schnell den Überblick verlieren. Hier hilft ein Blick auf die Infografik von Audible, wo alle Charaktere und Schauplätze beschrieben werden, sowie eine Timeline zu den Veröffentlichungen aus dem Sandman-Universum zu finden ist.

Es ist unklar, wie nah Netflix an der Handlung der Comicreihe bleiben will. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass die Abweichungen gravierend sind.


Das Startdatum für „Sandman“

Das genau Startdatum für die neue Netflix-Serie ist noch nicht bekanntgegeben worden. Die Dreharbeiten haben bereits im Oktober 2020 begonnen, was nahelegt, dass die erste Staffel mit elf Episoden noch im Jahr 2021 herauskommen könnte. Wenn es so kommt, dann aber wohl erst im November oder Dezember.


Der Cast für „Sandman“

Lange Zeit machten Netflix und alle Beteiligten auch aus dem Cast und der Crew ein Geheimnis. Mittlerweile hat Netflix allerdings die Besetzung von sieben Rollen verkündet. Dabei gab es auch eine große Überraschung.


Der Cast im Überblick:

  • Tom Sturridge ist Dream - Lord of the Dreaming
  • Vivienne Acheampong ist Lucienne - Librarian of the Dreaming
  • Gwendoline Christie ist Lucifer - Ruler of Hell
  • Boyd Holbrook ist The Corinthian - An escaped Nightmare
  • Charles Dance ist Roderick Burgess - Charlatan and Magician
  • Asim Chaudhry ist Abel - The First Victim
  • Sanjeev Bhaskar ist Cain - The First Predator

Die Hauptrolle des Dream übernimmt also der britische Schauspieler Tom Sturridge. Die große Überraschung bildet allerdings eine andere Besetzung: Als Lucifer wurde eigentlich Tom Ellis erwartet, da dieser bereits in der gleichnamigen Serie den Lucifer spielte - welche bereits als Spin-off des Comics erschien. Stattdessen übernimmt mit Gwendoline Christie allerdings eine Schauspielern die Rolle, welche viele aus „ Game of Thrones “ kennen sollten. In der legendären Fantasyserie spielte sie Brienne von Tarth.


Vorfreude bei Comic-Fans

Noch müssen sich alle Comic-Fans noch ein wenig gedulden, doch nachdem Sandman-Schöpfer Gaiman die Dreharbeiten betätigte, hat die Vorfreude bald ein Ende. Ende 2021 könnte die erste Staffel von Sandman dann bereits auf Netflix erscheinen.

Mehr zum Thema „Sandman“ bei Netflix gibt es hier!

Weitere News

Star Wars Bad Batch
20.02.2024

Wann lässt sich „Star Wars: The Bad Batch“ vollständig sehen?

In „Star Wars: The Bad Batch“ steht die letzte Runde für die Klone von Einheit 99 an. Allerdings dauert es noch etwas, bis diese abgeschlossen ist.
Avatar Elemente
20.02.2024

Finaler Trailer zu „Avatar: Der Herr der Elemente“ veröffentlicht

Netflix gewährt mit einem weiteren Trailer zusätzliche Einblicke in die Live-Action-Serie von „Avatar: Der Herr der Elemente“
Madame Web
20.02.2024

„Madame Web“ erzielt Negativrekord

Dank „Madame Web“ darf sich „Morbius“ Hoffnungen machen, seinen Titel als bislang erfolglosester „Spider-Man“-Film abgelöst zu werden.
napoleon3000_Apple TV+
20.02.2024

Bald bei Apple TV+: Ridley Scotts Historienepos „Napoleon“ mit Joaquin Phoenix

Nur zwei Monate nach dem Kinostart des spektakulären Action-Epos „Napoleon“ wurde nun der Erscheinungstermin für Apple TV+ bekanntgegeben.
anyataylor111_DFree_Shutterstock
20.02.2024

Überraschung! Anya Taylor-Joy hat einen Cameo-Auftritt in „Dune: Part Two“

Bis zur US-Premiere von „Dune: Part Two“ konnte es geheim gehalten werden. Jetzt lüftet Anya Taylor-Joy schließlich doch ihr Geheimnis.
CGI
20.02.2024

CGI in Filmen: Wie hat sich die Technik über die Jahre verbessert?

In der Welt des Films hat sich Computer Generated Imagery (CGI) zu einer entscheidenden Technologie entwickelt, die es Filmemachern ermöglicht, atemberaubende visuelle Effekte zu kreieren, die zu früheren Zeiten nicht möglich gewesen wären.
beegees1_Featureflash Photo Agency_Shutterstock
20.02.2024

Stayin' Alive! Ridley Scott dreht Bee Gees-Film für Paramount

Paramount Pictures steht mit dem Bee Gees-Biopic in den Startlöchern. Den Regieposten soll nun Erfolgsregisseur Ridley Scott übernehmen.
onlymurdersmeryl1_Disney_Patrick Harbron_Hulu
20.02.2024

Meryl Streep verpflichtet sich für „Only Murders in the Building“ Staffel 4

Crime-Fans dürfen aufatmen, denn kürzlich bestätigte Hollywood-Star Meryl Streep ihr Mitwirken in Staffel 4 der auf Disney+ gestreamten Erfolgsserie „Only Murders in the Building“.
Heimkino_Teaser
20.02.2024

Das perfekte Kinofeeling – wie sich Beleuchtung auf Ihr Heimkino auswirkt

Der technologische Fortschritt hat beste Möglichkeiten für das Heimkino geschaffen. Allein die großformatigen Flachbildschirme mit moderner 4K-Auflösung, glockenhellem Raumklang und dem beliebten Ambilight-Feature erzeugen im Heimkino eine beeindruckende Atmosphäre.
Star Wars Bad Batch
20.02.2024

Das endgültige Ende einer Ära? Was die dritte Staffel von „Star Wars: Bad Batch“ bedeutet

Mit dem nahenden Finale von „Star Wars: Bad Batch“ verschwindet das vermutlich letzte noch von George Lucas angestoßene Star Wars-Projekt.
Madame Web
20.02.2024

„Madame Web“: Dakota Johnson bestätigt massive Drehbuchanpassungen

Sony ist mit „Madame Web“ mal wieder in seinem Spider-Man-Universum ohne Spider-Man unterwegs, wobei der Erfolg diesmal ausbleibt. Das könnte auch mit den diversen Eingriffen in die Story zu tun haben.