Hollywood nimmt Abschied von "Riverdale“-Star Luke Perry

05.03.2019
Los Angeles
von Katrin Zywek und BANG Showbiz

Luke Perry verstarb am Montag nach einem Schlaganfall. Neben seinen "Beverly Hills, 90210“ und "Riverdale“-Kollegen findet auch Leonardo DiCaprio rührende Abschiedsworte.


 
Er schrieb: "Luke Perry war ein herzensguter und unglaublich talentierter Künstler. Es war eine Ehre, mit ihm arbeiten zu können. Meine Gedanken und Gebete sind an ihn und seine Lieben gerichtet."

 

Quentin Tarantinos „Once upon a time in Hollywood“ wird Luke Perrys letzter Kinofilm

 
Der hochkarätig besetzte Film von Quentin Tarantino über das "goldene Zeitalter in Hollywood", der rund um den Mord an Schauspielerin und Model Sharon Tate spielt, kommt in diesem Sommer in die Kinos und Luke Perry wird posthum in der Rolle des Scott Lancer zu sehen sein. Leonardo DiCaprio spielt TV-Star Rick Dalton, während Brad Pitt in der Rolle seines Stunt-Doubles Cliff Booth zu sehen sein wird. Mordopfer Tate wird hingegen von der Australierin Margot Robbie verkörpert. Neben den Superstars aus der A-Riege Hollywoods sollte eigentlich auch Leinwand-Ikone Burt Reynolds als George Spahn in dem Werk zu sehen sein, dem amerikanischen Ranch-Besitzer, dessen Land von Manson eingenommen wurde. Die Filmlegende verstarb allerdings im September infolge eines Herzinfarkts und konnte keine Szenen mehr abdrehen. Statt Reynolds wird nun der 82-jährige Bruce Dern in seiner Rolle zu sehen sein.
 
Der Tod von „Riverdale“-Star Luke Perry wurde von einem Sprecher bestätigt. Im Statement heißt es, der Star sei von seinen Kindern, seiner Verlobten und weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden umgeben gewesen. Er soll seit seinem Schlaganfall bewusstlos gewesen sein. Nach der schockierenden Nachricht pausieren aktuell die Dreharbeiten zur Netflixserie.
 
So erinnern sich weitere Hollywoodstars an den Künstler:






In welcher Serie hast du Luke Perry lieber gesehen?

Beverly Hills, 90210 50%

 

Weitere News

Der kommende Barbie-Film mit Margot Robbie will alle Vorurteile ablegen.

Barbie-Film mit Margot Robbie räumt mit Vorurteilen auf

Laut Mattels Vorstandschefin soll der kommende Film mit dem "Suicide Squad"-Star über die beliebte Spielzeug-Puppe keine veralteten Geschlechterrollen unterstützen.
Will Smith fehlt aus Zeitgründen im nächsten "Suicide Squad"-Film_Warner

Will Smith: Aus bei "Suicide Squad“?

Will Smith soll aus dem kommenden "Suicide Squad“-Film unter der Regie von James Gunn ausgestiegen sein.
Kinofilme 2019: Von "Creed 2" bis "Dumbo" - was dich im im kommenden Jahr an Highlights erwartet

Kinofilme 2019 - Auf diese Highlights kannst du dich freuen

"Creed 2", "Dumbo" - welche Topfilme dich 2019 im Kino erwarten
Hat Netflix-Star Noah Centineo das Zeug zum neuen He-Man? © Netflix, Mattel/Filmation

Noah Centineo soll He-Man werden!

Der Netflix-Star Noah Centineo ("To All The Boys I've Loved Before") ist im Gespräch, den Kriegerprinzen He-Man zu spielen.
"Wonder Woman 1984" wird kein direktes Sequel des ersten Teils sein.

"Wonder Woman 1984": Kein direktes Sequel zum ersten Teil

Gal Gadot schlüpft erneut in die Rolle von Wonder Woman! Dabei schließt der kommende Film von Regisseurin Patty Jenkins allerdings nicht an die Handlung des Vorgängerfilms an.
James Gunn ist für "Guardians of the Galaxy 3" wieder an Bord!

"Guardians of the Galaxy 3": James Gunn wieder an Bord

Doch kein Personalwechsel: Die "Guardians of the Galaxy"-Reihe mit Hauptdarsteller Chris Pratt wird unter der Regie von James Gunn fortgesetzt.

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.