17.11.2020
von Oliver Humke

Die Dreharbeiten zu „Tomb Raider 2“ sind mittlerweile in vollem Gange. Erneut darf Alicia Vikander in die Rolle der mutigen Heldin Lara Croft schlüpfen und zeigen, wie viel Action in ihr steckt. Im nächsten Jahr soll es dann soweit sein und der Film gelangt endlich in die internationalen Kinos. Wir nutzen die Gelegenheit und werfen einen Blick auf den Werdegang der Actionheldin und ihre Zukunftsprognosen!


Lange Zeit kannten viele die Actionheldin nur als virtuelle Figur. Mit Angelina Jolie wurde die Kämpferin 2001 jedoch zum ersten Mal zu einer echten Frau. Im Film „Lara Croft: Tomb Raider“ konnte sie ihre Stärke und gleichzeitig ihren Sexappeal beweisen und zeigen, dass sich weibliche Actionprotagonistinnen wahnsinnig gut auf der großen Leinwand machen. 2003 folgte direkt eine Fortsetzung mit dem Namen „Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens“, in dem Jolie erneut brillierte. Für die Schauspielerin waren vor allem die Dreharbeiten am ersten Teil prägend, denn hier verliebte sie sich in das Land Kambodscha, das sie später noch viele Male bereiste und auch einen Film über die tragische Geschichte des Landes produzierte.

Danach wurde es um Lara Croft in der Filmwelt leise. Es dauerte ganze 15 Jahre, bis die Actionheldin wieder auf die Leinwand durfte, dieses Mal gespielt von der Schwedin Alicia Vikander. Sie verkörpert eine neuartige Interpretation der Spielfigur, die nicht mehr so stark auf ihr Äußeres reduziert wird. Dies entspricht auch den neuen Spielen der „Tomb Raider“-Reihe, die sich deutlich mehr auf eine realistische Darstellung fokussieren und Lara als zähe, mutige Heldin darstellen, nicht als kurvenreiche Frau, die allen Männern den Kopf verdreht. Das gefällt den Zuschauern offensichtlich, denn der erste Teil mit Vikander in der Hauptrolle spielte bereits am ersten Wochenende 126 Millionen US-Dollar ein. Auf der Website Rotten Tomatoes, die für ihre besonders harte Filmkritik bekannt ist, erhielt der Film 51 % bei dem Tomatometer, also der Expertenmeinung. Das klingt nicht nach viel, ist für einen Actionfilm allerdings relativ hoch. Nach dem Erfolg des Films darf die Schwedin nun auch im zweiten Teil wieder in die Rolle schlüpfen und ihr Können bei waghalsigen Stunts und harten Kämpfen beweisen.

Mit Details zur Handlung versucht das Studio bisher dichtzuhalten. Action-Freunde dürfen sich freuen, denn 2021 kommt „Tomb Raider 2“ in die internationalen Kinos. Mit dabei ist natürlich auch die Schwedin Alicia Vikander, die bereits im Vorgängerteil überzeugen konnte.

Weitere News

© Warner Bros.

Alicia Vikander zuversichtlich: „Tomb Raider 2“ in 2021

Die bis dato mit Abstand beste Videospielverfilmung aller Zeiten bekommt ein Sequel spendiert - zumindest, wenn es nach Hauptdarstellerin Alicia Vikander geht.
© Capcom

Netflix und Constantin Film produzieren „Resident Evil“-Serie

Nachdem Netflix erst kürzlich angekündigt hatte, „Splinter Cell“ adaptieren zu wollen, folgt mit „Resident Evil“ nun bereits das nächste erfolgreiche Gaming-Franchise.
© Paramount Pictures

Dora und die goldene Stadt

Entdecker aufgepasst: Erlebt jetzt das erste Live-Action-Abenteuer von „Dora the Explorer“ direkt bei Amazon Prime Video - toller Spaß für die ganze Familie.
© 2K

Nach Sonic-Erfolg: „Borderlands“-Adaption von Eli Roth geplant

Dank des Facelifts wurde „Sonic the Hedgehog“ zum absoluten Überraschungserfolg. Jetzt soll Horror-Connaisseur Eli Roth die „Borderlands“-Games adaptieren.
© Walt Disney

Remake-Strategie: Disney legt auch „Bambi“ neu auf

Diverse Live-Action-Remakes haben Disney in letzter Zeit finanzielle Bestätigung beschert. Während „Pinocchio“ endlich mit Leben gefüllt wird, steht nun auch „Bambi“ auf der To-Do-Liste.
Alicia Vikander als Lara Croft in „Tomb Raider“ | © Warner Bros.

Die Zukunft von Lara Croft

Trotz Flop: Alicia Vikander kehrt in neuem „Tomb Raider“-Film als Lara Croft zurück.
Nina Dobrev, Iwan Rheon, Hannah John-Kamen, Zazie Beetz. Fotoquelle: Instagram

Hollywoods Shooting Stars - Der Starcheck-Check - Teil 1

Wir haben euch im Magazin in den letzten Ausgaben unsere zukünftigen Stars vorgestellt. Jetzt zum Jahresende schauen wir mal, was aus unseren Top-Kandidaten wurde bzw. wird.