Der expert Schlager-SOMMER!

Die Verfilmung von Stephen Kings Sequel zu „Shining" mit Ewan McGregor als Danny Torrance.

Kinostart: 21.11.2019

Die Handlung von Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Danny Torrance (Ewan McGregor), der kleine Junge mit der besonderen Gabe aus Stephen Kings Bestseller-Roman ist mittlerweile erwachsen geworden und er besitzt immer noch die besondere Gabe, das sogenannte Shining. Er kann die Gedanken anderer Menschen lesen und empfängt Visionen vergangener und zukünftiger Ereignisse. Eine Gabe, die er für seine Arbeit im Hospiz nutzt, um Sterbenden kurz vor ihrem Tod Trost zu spenden. Er hat nur ein Problem, wie sein Vater Jack damals, ist Danny alkoholabhängig und leidet an Tobsuchtsanfällen.

Als er jedoch die kleine Abra Stone (Kyliegh Curran) kennenlernt, deren Shining viel stärker ausgeprägt ist, scheint sich alles zu ändern. Abra und Danny versuchen die Sekte „Der Wahre Knoten“ dingfest zu machen, die sich von der Lebenskraft (auch „Steam“ genannt) toter Kinder ernähren, die allesamt das Shining besessen haben. Dabei versucht die Sekte den Kindern einen möglichst qualvollen Tod zu bereiten, denn je mehr die Kinder leiden, desto reiner ist die Lebenskraft. Die Zeit drängt, denn die Sekte ist nun hinter Abra her.

Gemeinsam bieten sie der Sekte die Stirn. Doch dieser Kampf hat eine weitaus größere Bedeutung für Danny als anfangs erwartet, denn er muss sich nicht nur der Sektenanführerin Rose (Rebecca Ferguson), die auch „The Hat“ genannt wird, stellen, sondern auch den Geistern seiner Vergangenheit.

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen - Ausführliche Kritik

Stephen King, der Meister von Romanen wie „Friedhof der Kuscheltiere“ und „Es“, hat in seiner langjährigen Karriere bereits 74 Bücher veröffentlicht, welche auch größtenteils alle verfilmt wurden (mal mehr, mal weniger gut). Zu den wohl begehrtesten Klassikern seiner Karriere gehört sein Roman „Shining“, der 1980 von Stanley Kubrick für die Kinoleinwände der Welt adaptiert wurde.

Trotz der Erfolge, die der Roman, aber auch der Film verbuchen konnten, mussten die Fans von Stephen King mehr als dreißig Jahre auf eine Roman-Fortsetzung seines Klassikers „Shining“ warten. Weitere sechs Jahre hat es gedauert, bis sich Hollywood an die Verfilmung von „Doctor Sleep“ herangewagt hat. In die Fußstapfen von Stanley Kubrick zu treten ist eine wahre Herausforderung und Bürde, welche der Regisseur und Drehbuchautor Mike Flanagan, der bereits sein Talent für gruselige Phänomene mit der Netflix-Serie „Spuk in Hill House“ und dem Spielfilm „Still“ beweisen konnte, übernommen hat.

Für die Rolle des Danny Torrance, hat sich Flanagan den renommierten Golden Globe-Preisträger Ewan McGregor an seine Seite geholt, der 2018 erst für die Disney-Realverfilmung von Winnie Puuh („Christopher Robin“) vor der Kamera stand. Die Rolle der jungen und begabten Abra Stone übernimmt die Newcomerin Kyliegh Curran.

Als Antagonistin stellt sich Rebecca Ferguson zur Verfügung. Mit der Rolle als Bösewicht hat sie bereits Erfahrung sammeln können, denn schon für „Men in Black: International“ hat sie sich in die intergalaktische Waffenhändlerin Riza verwandelt.

Filmvorschläge

Wertung Questions?

FilmRanking: 941 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.4
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 21.11.2019

Genre:

Originaltitel: Doctor Sleep