Otis (Sido) und sein bester Freund Eddy (B-Tight) machen gemeinsam Rapmusik. Der Weg an die Spitze der Charts ist aber alles andere als leicht – die beiden müssen Opfer bringen.

Kinostart: 29.12.2011

 Sido

Sido
als Otis


als Eddy

Milton Welsh
als Fusco

Claudia Eisinger
als Jasmin

Tim Wilde
als Facher

Alwara Höfels
als Suzy


als Adal

Florian Renner
als Philip

Tony D.
als DJ Aziz

Liquit Walker
als Marco B.

Haschim Elobied
als DJ Desue

Handlung

Otis und Eddy sind dicke Freunde. Rapper wollen sie sein - sonst nichts. Mit der Hilfe von Hip-Hop-Urgestein Fusco und "Alles-Verchecker" Adal produzieren sie ihr erstes Demotape, das wie eine Bombe einschlägt. So wird auch ein Plattenmogul auf die Mannen von Blutzbrüdaz aufmerksam und bietet ihnen einen gut dotierten Vertrag an. Keine Frage, dass die beiden sich bereits am Ziel ihrer Träume wähnen. Doch schnell erkennt Otis, dass sie ihre Vision verloren haben. Die Fassade bröckelt, und die Freundschaft der Kumpels wird auf eine harte Probe gestellt.

Otis und Eddy sind dicke Freunde. Rapper wollen sie sein - sonst nichts. Mit der Hilfe von Hip-Hop-Urgestein Fusco und Alles-Verchecker Adal produzieren sie ihr erstes Demotape, das wie eine Bombe einschlägt. So wird auch ein Plattenmogul auf die Mannen von Blutzbrüdaz aufmerksam und bietet ihnen einen gut dotierten Vertrag an. Keine Frage, dass die beiden sich bereits am Ziel ihrer Träume wähnen. Doch schnell erkennt Otis, dass sie ihre Vision verloren haben. Die Fassade bröckelt, und die Freundschaft der Kumpels wird auf eine harte Probe gestellt.

Otis und Eddy wollen es als Rapper schaffen, als sie jedoch ein Angebot der Industrie erhalten müssen sie sich entscheiden zwischen Erfolg und Haltung. Erster Leinwandauftritt von Rap-Superstar Sido, der in der von Özgür Yildirim entspannt inszenierten Aufsteigerkomödie eine gute Figur abgibt.

Kritik

Eintauchen in die heiße deutsche HipHop-Szene: Superstar Sido und seine Kollegen B-Tight und Alpa Gun träumen in einer selbstironischen Komödie von der großen Rap-Karriere.

Es gibt sie, die deutsche Rapper-Szene, und sie ist nicht nur filmreif, sondern auch komödientauglich. Das beweist Özgür Yildirim in seinem zweiten Spielfilm nach seinem hochgelobten und mehrfach ausgezeichneten Hamburger Gangster Movie "Chiko". Mit viel Humor geht der talentierte Regisseur in "Blutzbrüdaz" zurück zu den Anfängen des deutschen HipHop. Gleichzeitig erzählt er die Geschichte von zwei dicken Freunden, Otis (Sido) und Eddy (B-Tight), die es unbedingt als Rapper schaffen wollen. Leider haben sie keine Kohle, keine Kontakte und auch sonst wenig Ahnung von der knallharten Musikbranche. Trotzdem gelingt es den beiden irgendwie, ein Demo-Tape zu produzieren, das über Umwege auf dem Schreibtisch des legendären HipHop-Produzenten Facher (Tim Wilde) landet. Der ist begeistert und will aus den "Blutzbrüdaz", wie sich das Duo jetzt nennt, eine richtig große Nummer machen. Die beiden wähnen sich bereits am Ziel ihrer Träume. Doch Otis merkt bald, dass er für diesen schnellen Ruhm und Reichtum seine Seele verkaufen muss und ihre Visionen auf der Strecke bleiben. Das will er auf keinen Fall - und schon gerät die Freundschaft zu Eddy gehörig ins Wanken.

"Blutzbrüdaz" ist eine kultige Mischung aus Comedy, Drama und Musikfilm, in dem Rap-Star Sido und seine Kollegen B-Tight, Alpa Gun und Tony D. nun zeigen, was sie als Schauspieler drauf haben. Ihnen zuzuschauen macht verdammt viel Spaß. Und dass die Rap-Brüdaz so viel Selbstironie und Witz an den Tag legen bzw. auf die Leinwand bringen, macht sie so richtig sympathisch.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2091 -105

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 29.12.2011

Deutschland 2011

Länge: 1 h 27 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Blutzbrüdaz

Regie: Özgür Yildirim

Drehbuch: Jan Ehlert, Nicholas J. Schofield

Musik: Sido

Produktion: Fatih Akin, Oliver Berben, Klaus Maeck

Kostüme: Silke Sommer

Kamera: Matthias Bolliger

Schnitt: Sebastian Thümler

Ausstattung: Carola Gauster

Website: http://www.blutzbruedaz-film.de/#/trailer

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.