Komödie von und mit dem "Iron Man"-Regisseur Jon Favreau als Chef de Cuisine, der einen Imbiss aufmacht und die Beziehung zu seinem Sohn auf Vordermann bringt.

Kinostart: 28.05.2015

Jon Favreau

Jon Favreau
als Carl Casper

John Leguizamo

John Leguizamo
als Martin

Sofía Vergara

Sofía Vergara
als Inez

Scarlett Johansson
als Molly

Dustin Hoffman
als Riva

Oliver Platt
als Ramsey Michel

Amy Sedaris
als Jen

Bobby Cannavale
als Tony

Robert Downey Jr.
als Marvin

Emjay Anthony
als Percy

Handlung

Carl Casper, Chef de Cuisine eines schicken Restaurants in L.A., kündigt seinen guten Job, weil er die ewige Einmischung des Besitzers leid ist. Das bringt ihn näher zu seiner Familie. Denn in Miami tut er sich mit seiner Ex-Frau, seinem Sohn und einem guten Freund zusammen und eröffnet einen Imbiss.

Kritik

"Iron Man"-Regisseur Jon Favreau serviert dem Indie-Publikum eine köstlich-charmante kulinarische Komödie.

Nach all seinen Big-Budget-Produktionen scheint sich Favreau mit "Chef" eine wohlverdiente Verschnaufpause zu gönnen. In Personalunion fungiert er als Hauptdarsteller, Autor und Regisseur und erzählt die Geschichte des frustrierten Starkochs Carl Casper, der in einem Edelrestaurant in Los Angeles seine kulinarische Kreativität zugunsten eines erfolgreichen, jedoch konventionell-eintönigen Menüs auf Eis legen musste. Ob es sich hierbei um eine direkte Parallele zu Favreaus Hollywood-Karriere handelt sei dahingestellt, offenbar ist jedoch, dass er reichlich persönliche Passion in das Projekt einstreut. Um sich auf seine Rolle vorzubereiten, arbeitete er in bester Method-Acting-Manier in Restaurantküchen und sammelte zudem aktive Imbiss-Erfahrung. So verkörpert Favreau den zumeist coolen teils cholerischen Chef de Cuisine Carl äußerst souverän. Besonders zu Buche schlägt seine neu gesammelte gastronomische Erfahrung auch bei den Detailaufnahmen von lecker anzusehenden Gerichten, die jedem Foodie das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Starkoch Carl Casper erhält vom Restaurantkritiker Ramsey Michel (Oliver Platt) eine erbarmungslose Kritik, die in einen persönlichen Angriff ausartet. Da der Restaurantbesitzer (Dustin Hoffman) ihm nicht freie Hand gibt sich zu beweisen, kündigt Carl. Mit seiner schönen Ex-Frau Inez (Sofia Veraga) und ihrem gemeinsamen Sohn Percy begibt er sich nach Miami. Dort erwirbt er einen Imbisswagen und gemeinsam mit seinem bis dato von ihm vernachlässigten Sohn und seinem Kollegen Martin (John Leguizamo) machen sie sich auf einen Roadtrip zurück nach LA. Dank sozialer Medien ist der Imbiss, in dem Carl die besten lokalen Spezialitäten kredenzt, ein großer Hit. Carl lebt nun nicht nur erstmals wieder seine Kreativität aus, sondern verbessert auch die Beziehung zu seinem Sohn immens.

In kleinen Rollen treten auch Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson auf den Plan dieses vergnüglichen Kinoausflugs, der locker und musikalisch beschwingt (insbesondere kubanische Rhythmen stehen auf dem Programm) dahintuckert. Die Dialoge klingen authentisch und helfen den Eindruck zu vermitteln einem intimen Zusammenkommen von Freunden mit gutem Essen, Wein und Musik beizuwohnen. Insgesamt ergibt sich so ein schmackhaftes und leicht verdauliches Kinohäppchen. ara.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4048 -1155

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 28.05.2015

USA 2014

Länge: 1 h 54 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Chef

Regie: Jon Favreau

Drehbuch: Jon Favreau

Musik: Mathieu Schreyer

Produktion: Jon Favreau, Sergei Bespalov

Kostüme: Laura Jean Shannon

Kamera: Kramer Morgenthau

Schnitt: Robert Leighton

Ausstattung: Denise Pizzini

Website: http://www.kissthecook-film.de

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.