Blanker Horror im Überraschungshit aus den USA: Ein junger Afroamerikaner lernt die weißen Schwiegereltern seiner Freundin kennen und fürchten.

Kinostart: 04.05.2017

Die Handlung von Get Out

Geschafft, denkt Chris (Daniel Kaluuya aus "Sicario"), als ihn seine Freundin Rose (Allison Williams) den Schwiegereltern in spe vorstellen will.

Geplant ist ein Wochenendbesuch in deren Landhaus, und alles scheint prima zu laufen. Der Empfang ist ausgesprochen herzlich, und Chris beginnt, sich zu entspannen.

Allerdings nicht lange, denn bald stellt er fest, dass mit Rose’ Eltern irgend etwas nicht zu stimmen scheint.

Unter Hypnose versucht die Schwiegermama, ihm traumatische Kindheitserlebnisse zu entlocken, und bizarre Dinge geschehen, die vielleicht real, viellelicht aber auch nur eingebildet sind.

Der Familien-Neuling rutscht in einen ausgewachsenen Alptraum.

Packender Thriller und bissige Gesellschaftssatire in einem! Jordan Peele macht das Horror-Genre um eine neue Schock-Variante reicher.

Kritik zu Get Out

Brillant-verstörender Schocker über einen jungen Schwarzen, der von seiner weißen Freundin ihren Eltern vorgestellt wird

So recht wollen sie auf den ersten Blick nicht zusammenpassen, das auf preiswert realisierte Schocker abonnierte Produktionshaus Blumhouse und der Comedian Jordan Peele, der zusammen mit seinem Partner Keegan-Michael Key in der Serie "Key & Peele" auf dem Sender Comedy Central zu Ruhm kam und sich hier in seinem selbst geschriebenen Debüt mächtig streckt: Natürlich sind die Parallelen zu Stanley Kramers Klassiker "Rat mal, wer zum Essen kommt" von 1967, der Katharine Hepburn sowie Drehbuchautor William Rose einen Oscar bescherte, unübersehbar. Aber Peele, der einen schwarzen Vater und eine weiße Mutter hat, versteht, dass er die Prämisse vom jungen Afroamerikaner, der von seiner weißen Freundin zu ihren Eltern mitgenommen wird, im Hier und Jetzt effektiv nur als Horrorfilm erzählen kann.

Denn natürlich geht es um Rassismus und die schwierige und angespannte Situation zwischen den Hautfarben, um Missverständnisse und Vorurteile. Aber die Arbeit im Genrekino ermöglicht einen gleichzeitig überspitzten wie spielerischen Umgang. Und Peele erweist sich nicht nur seinem Thema gewachsen, er beherrscht auch das Kino der Gänsehaut aus dem Effeff: Ein paar klug gesetzte Schockeffekte zum Anfang stimmen den Zuschauer ein, wenn die hübsche Rose (Allison Williams aus der Serie "Girls") ihren schwarzen Boyfriend Chris (der junge britische Schauspieler Daniel Kaluuya) zu ihren angeblich so progressiven Eltern ("Dad hätte Obama auch ein drittes Mal gewählt, wenn er gekonnt hätte") auf ein Wochenende aufs Land mitnimmt und Chris feststellen muss, dass alle Angestellten auf der Ranch auffällig unterwürfige Schwarze sind. Irgendetwas stimmt da nicht, das merkt man gleich. Nur was es ist, das verbirgt der Film sehr geschickt bis zum dritten Akt, in dem alles zuvor so clever lediglich Angedeutete und Ambivalente sich Bahn bricht in einen realen Albtraum, in dem es in guter Blumhouse-Manier richtig zur Sache geht.

Das ist dann effektiv und für das Publikum befriedigend, aber seine eigentlichen Trumpfkarten spielt "Get Out" aus, so lange man noch nicht so recht weiß, was eigentlich gespielt wird. Wenn Chris von seiner Schwiegermutter in Spe (Catherine Keener ebenso top wie ihr männliches Gegenstück, Bradley Whitford) hypnotisiert wird und sie ihm Geheimnisse und Traumata aus seiner Kindheit entlockt. Wenn sich die Anzeichen verdichten, dass etwas nicht stimmt, und unerklärliche Dinge geschehen, die womöglich real sind, sich aber vielleicht auch nur in der Fantasie von Chris abspielen. Die Auflösung ist dann fast ein bisschen zu schlicht, aber der Effektivität des für nur 4,5 Mio. Dollar entstandenen Films tut es keinen Abbruch. Auf fast schon gespenstische Weise trifft "Get Out" einen Nerv. ts.

Wertung Questions?

FilmRanking: 346 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 04.05.2017

USA 2017

Länge: 1 h 44 min

Genre: Drama

Originaltitel: Get Out

Regie: Jordan Peele

Drehbuch: Jordan Peele

Produktion: Jason Blum, Sean McKittrick, Jordan Peele

Kostüme: Nadine Haders

Kamera: Toby Oliver

Schnitt: Gregory Plotkin

Ausstattung: Rusty Smith

Website: http://www.getout-film.de

Auszeichnungen

1 Oscar: