Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Britischer Filmklassiker mit Alec Guinness, in dem sich ein verstoßenes Mitglied einer noblen Familie in den Adelsstand mordet.

Kinostart: 08.01.1957

Miles Malleson
als Mr. Elliott

Alec Guinness
als 8 Opfer

Dennis Price
als Louis Mazzini

Audrey Fildes
als Mama

Valerie Hobson
als Edith D'Ascoyne

Joan Greenwood
als Sibella

Die Handlung von Adel verpflichtet

Die Mutter von Louis Mazzini stammt aus der alten Aristokratenfamilie der D'Ascoynes. Nachdem sie mit einem Opernsänger durchgebrannt war, wurde sie von ihrer Familie verstoßen. Louis setzt sich in den Kopf, seine Mutter zu rächen und irgendwann selber den Adelstitel zu tragen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss er allerdings acht Verwandte aus dem Weg räumen, die in der Erbfolge vor ihm stehen. Mit viel List und Tücke beseitigt er einen nach dem anderen, doch dann kommen ihm zwei Frauen in die Quere. Nicht nur, dass seine langjährige Freundin Sibella eine Mitwisserin ist. Louis verliebt sich ausgerechnet in die Witwe eines seiner Opfer.

Louis Mazzini stammt aus einer Adelsfamilie. Um das Erbe allein einstreichen zu können beseitigt er 8 Familienmitglieder.

Kritik zu Adel verpflichtet

Filmklassiker mit Sir Alec Guinness, der in acht verschiedenen Rollen, darunter die einer Frau, zu sehen ist. Während der Produktion galt das Thema des Films als riskant, weil die Produzenten Zweifel hatten, ob das britische Publikum die Ironie akzeptieren würde. "Adel verpflichtet" wurde aber ein großer Erfolg und das British Film Institute wählte ihn zu einem der besten britischen Filme aller Zeiten.

Wertung Questions?

FilmRanking: 68566 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Adel verpflichtet
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 08.01.1957

Großbritannien 1949

Länge: 1 h 40 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Kind Hearts and Coronets

Regie: Robert Hamer

Drehbuch: Robert Hamer, John Dighton

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart, Ernest Irving

Produktion: Michael Bacon

Kamera: Douglas Slocombe

Schnitt: Peter Tanner

Ausstattung: William Kellner