Kinostart: 10.02.1994

Handlung

Charlie Mackenzies Bindungsangst ist sprichwörtlich: In jeder Frau vermutet er gleich eine Kleptomanin oder Mafiakillerin. Auch die Affäre mit der attraktiven Metzgerin Harriet wird von einer dunklen Vorahnung belastet: Charlie glaubt, sie könnte die ehemännermordende Axtmörderin sein, von der die Zeitungen schreiben.

Charlie Mackenzies Bindungsangst ist sprichtwörtlich: In jeder Frau, in die er sich verlieben könnte, vermutet er gleich eine Kleptomanin oder Mafiakillerin. Bei der Metzgerin Harriet scheint alles anders zu sein. Bevor Charlie Ängste befallen können, gibt er sein Ja-Wort. Doch dann verdichtet sich der Verdacht, die Schöne könnte die auf Ehemänner erpichte Axtmörderin sein, von der die Zeitungen schreiben. Beim Honeymoon steht auf einmal tatsächlich eine Mörderin vor ihm...

Charlies Bindungsangst ist sprichtwörtlich: In jeder Frau, in die er sich verlieben könnte, vermutet er eine Kleptomanin oder Killerin. "Wayne's World"-Held Mike Myers präsentiert sich in dieser pointierten Komödie als neurotisches Nervenbündel.

Kritik

Seinem Superhit "Wayne's World" läßt Mike Myers eine moderne, ausgesprochen skurrile Komödie über Beziehungsängst folgen. Obwohl mit Nancy Travis und Brenda Fricker namhaft besetzt, wurde der pointenreiche Spaß ganz auf seinen Star zugeschnitten, der in einer Doppelrolle groß aufspielt.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Liebling, hältst Du mal die Axt
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 10.02.1994

USA 1993

Länge: 1 h 33 min

Genre: Komödie

Originaltitel: So I Married an Axe Murderer

Regie: Thomas Schlamme

Drehbuch: Robbie Fox

Musik: Bruce Broughton

Produktion: Robert N. Fried, Cary Woods

Kamera: Julio Macat