Film noir von Stanley Kubrick, der faszinierende Bilder New Yorks bietet.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der erfolglose Boxer Davy Gordon schreitet ein, als seine Nachbarin Irene von ihrem Arbeitgeber, dem alternden Gangster Rapallo, bedrängt wird. Irene und Davy verlieben sich in einander, was Rapallo so sehr missfällt, dass er zwei seiner Leute losschickt, um Davy zu töten. Nachdem sie versehentlich Davys Freund Albert erschlagen haben, entführen sie Irene. Davy versucht, sie zu befreien, und es kommt zum Showdown in einer stillgelegten Fabrik für Schaufensterpuppen.

Der alternde Gangster Vincent und der erfolglose Boxer Davy sind beide in die junge Gloria verliebt, die von Vincent abhängig ist. Nachdem bei Vincents Versuch, seinen Nebenbuhler zu beseitigen, Davys Freund stirbt, kommt es zum Showdown in einer Fabrik für Schaufensterpuppen. Low-Budget-Produktion von Stanley Kubrick, der in seinem zweiten Spielfilm Muster des Film noir und des Melodramas variiert.

Kritik

Zweiter Spielfilm von Stanley Kubrick ("2001 - Odyssee im Weltraum"), der nicht zuletzt mangels Budget außer für die Regie auch für Kamera, Schnitt, Drehbuch und Produktion zumindest mitverantwortlich war. Während in der typischen Film noir-Handlung zwei einsame Seelen zueinander finden, sind es vor allem Kubricks oftmals mangels Drehgenehmigung heimlich gedrehte Aufnahmen New Yorks, die heute noch beeindrucken. Außerdem legendär geworden: das Finale in der Schaufensterpuppenfabrik.

Wertung Questions?

FilmRanking: 18573 -1234

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Tiger von New York

Kinostart: nicht bekannt

USA 1955

Länge: 1 h 7 min

Genre: Drama

Originaltitel: Killer's Kiss

Regie: Stanley Kubrick

Drehbuch: Stanley Kubrick, Howard Sackler

Produktion: Stanley Kubrick

Kamera: Stanley Kubrick