In seinem letzten Film schickt Fred Zinnemann Sean Connery in die Schweizer Alpen.

Kinostart: 04.03.1983

Die Handlung von Am Rande des Abgrunds

Der verheiratete schottische Arzt Douglas Meredith begibt sich mit seiner Nichte und heimlichen Geliebten Kate zum Bergsteigen in die Schweizer Alpen. Nicht mehr der jüngste, versucht Douglas, seine Vitalität unter Beweis zu stellen, um Kate zu beeindrucken. Da erwächst ihm ernsthafte Konkurrenz durch den jungen Bergführer Johann, von dem Kate sichtlich angetan ist. Die beiden Rivalen brechen zu gefährlichen Bergtour auf.

Kritik zu Am Rande des Abgrunds

Letzter Film von Fred Zinnemann ("12 Uhr mittags"), dessen bedächtiges Alterswerk sich im Rahmen einer Dreiecksgeschichte passenderweise mit den Problemen eines alternden Arztes auseinandersetzt. Letzterer wird auf überzeugende Weise von Sean Connery verkörpert, der sich mit einem jugendlichen Rivalen in Gestalt von Lambert Hamel konfrontiert sieht. Die realistischen Bergsteigerszenen in den Alpen wurden von Kameramann Giuseppe Rotunno auf beeindruckende Weise fotografiert.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Am Rande des Abgrunds
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 04.03.1983

Großbritannien/USA 1982

Länge: 1 h 48 min

Genre: Drama

Originaltitel: Five Days One Summer

Regie: Fred Zinnemann

Drehbuch: Michael Austin

Musik: Elmer Bernstein

Produktion: Fred Zinnemann

Kamera: Giuseppe Rotunno