Vanessa Ferlito

Vanessa Ferlito

Schauspielerin
Geburtstag:
28.12.80
Geburtsort:
Brooklyn, New York, USA
Größe:
168 cm

Heute kennen wir sie als erfolgreiche Schauspielerin, insbesondere für ihre Darstellung von Detective Aiden Burn in „CSI: NY“, aber in ihrer Jugend lernte sie auch die andere Seite der Medaille kennen. Vanessa Ferlito wurde 1980 in Brooklyn geboren. Als sie zwei Jahre alt war starb ihr Vater an einer Heroin Überdosis. Vanessa wuchs bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater auf, die in Brooklyn einen Haarsalon führten. Über ihre Jugend ließ sie verlauten, das sie mit rauen Leuten rumhing, und in einer rauen Nachbarschaft aufwuchs.

Ferlito entschloss sich ihrer Schauspiel-Leidenschaft zu folgen und kämpfte sich bis an die Spitze. Den ersten Schritt machte sie 2002, als sie eine Filmrolle in Jed Weintrobs Drama „On Line“ ergattern konnte. Auch in zwei Folgen der preisgekrönten Serie um die italo-amerikanische Mafiafamilie „Sopranos“, war sie zu Gast. Dieser mehr als gelungenem Einstand öffnete Ferlito die Türen für größere Engagements. Schon im Folgejahr wurde sie für die tragende Rolle der Lizette Sanchez in John Leguizamos Drama „Undefeated“ verpflichtet. Das brachte ihr schließlich eine NAACP-Nominierung als Herausragende Schauspielerin in einem Fernsehfilm ein. So langsam nahm ihre Karriere an Fahrt auf. Noch im selben Jahr stieß sie zum Cast der Erfolgsserie „24“, und spielte stolze 11 Episoden lang die Claudia Hernandez. Außerdem gastierte sie bei „Law & Order“.

2004 legte Ferlito noch eine Schippe drauf! Mit „Spider-Man 2“ stand ein vielversprechender Kino-Film auf ihrem Dreh-Plan. Sie belegte als 'Louise' zwar nur eine Nebenrolle, reihte sich aber in die Riege großer Hollywood-Stars wie Tobey Maguire, Kirsten Dunst und Daniel Gillies ein. Anschließend steigerte sich ihr Bekanntheitsgrad noch einmal beträchtlich, als sie für „CSI: NY“ in die Haut von Detective Aiden Burn schlüpfte. Nach einem Jahr verließ sie die Serie aber bereits. Anfängliche Gerüchte, sie müsse gehen, erwiesen sich allerdings als falsch. Ferlito kehrte später für eine Folge des „CSI: Vegas“-Spin-Offs zurück, um ihrer Serienfigur zu einen angemessenen Abschluss zu verhelfen.

Spätestens jetzt war die hübsche Schauspielerin kein unbekanntes Gesicht mehr. Auch ihr Lebenslauf blieb nahezu lückenlos, denn 2005 stand mit Stephen Hereks „Der Herr des Hauses“ bereits die nächste Filmproduktion in den Starlöchern. Nachdem sie anschließend für Lee Daniels „Shadowboxer“ vor der Kamera stand, war sie im Action-Thriller „Death Proof - Todsicher“ zu sehen. Dort verkörperte sie mit der Figur der Arlene „Butterfly“, ein Rolle die Quentin Tarantino speziell für sie schrieb. Es folgten Produktionen wie „Julie & Julia“, „Wall Street: Geld schläft nicht“ und „Stand Up Guys“.

2013 übernahm Ferlito als FBI Agent Charlie DeMarco erneut ein größeres Serien-Engagement in „Graceland“. Außerdem gehörte sie ab 2016 zur Hauptbesetzung von „Navy CIS: New Orleans“.

Kürzlich war die hübsche Schauspielerin als Carmen Gutiérrez in der Netfix-Miniserie „Griselda“ zu sehen.

Privat setzt sich Vanessa Ferlito für den Tierschutz ein und unterstützt die Organisation PETA.


Die besten Filme mit Vanessa Ferlito

  • Spieder-Man 2 (2004)
  • Der Herr des Hauses (2005)
  • Death Proof – Todsicher (2007)
  • Julie & Julia (2009)
  • Stand Up Guys (2012)


Die besten Serien mit Vanessa Ferlito

  • 24 (2003)
  • CSI: NY (2004-2006)
  • Graceland (2013-2015)
  • NCIS: New Orleans (2016-2021)
  • Griselda (2024)



Aktuelles über Vanessa Ferlito