Quelle: tMDB.

The Wire

Staffel 4 (2006)

Folgen: 13

   zurück zur Übersicht

Folgen:

Ruhe in Baltimore, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Nach seinem wenig rühmlichen Abgang aus der Baltimorer Polizei hat Roland „Prez“ Pryzbylewski einen neuen Arbeitsplatz gefunden – als Mathematiklehrer. Doch sein anfänglicher Enthusiasmus wird von seinen Kollegen schnell gedämpft. Kurz vor Ende der Schulferien verteidigen vier Jungs aus West Baltimore – Duquan, Michael, Randy und Namond – ihr „Revier“ gegen eine konkurrierende Jugendbande. Ein unschuldiges Spiel, aber die Welt von Drogen und Gewalt, die in vielen Familien den Alltag der Eltern und älteren Geschwister bestimmt, ist auch hier nicht weit entfernt…

Sanfte Augen, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Thomas „Herc“ Hauk wähnt sich auf einem aufsteigenden Karrierepfad, schließlich arbeitet er jetzt als Personenschützer für Bürgermeister Royce. Doch Herc startet wenig glücklich in seine neue Beschäftigung, als er Royce in einer kompromittierenden Situation in dessen Dienstzimmer überrascht. Bürgermeister-Kandidat Tommy Carcetti wirbt unterdessen bei der obersten Polizeiführung um Unterstützung – da er in den Umfragen hinter Royce zurückliegt, ohne großen Erfolg. Der junge Namond wird derweil von seinem inhaftierten Vater Wee-Bey unter Druck gesetzt, ebenfalls als Drogendealer zu arbeiten…

Blut im Klassenzimmer, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Bürgermeister Royce nutzt die gesamte Macht seines Amtes, um den Wahlkampf seines Konkurrenten Carcetti nach allen Regeln der Kunst zu behindern. Bunk Moreland stellt derweil mit Erstaunen fest, dass sich Draufgänger McNulty zum lammfrommen Familienmenschen gewandelt hat. Währenddessen sorgt Major Rawls dafür, dass die ungeliebte Sonderkommission einen Tod auf Raten stirbt: Der neue Chef der Einheit, ein Bürokrat reinsten Wassers, lässt die Überwachung von Marlo Stanfields Drogenkartell mit sofortiger Wirkung stoppen…

Friedensbemühungen, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Bunk Moreland und Lester Freamon sinnieren beim Bier darüber nach, weshalb Marlo Stanfields Organisation immer mehr Macht gewinnt, ohne dabei Leichen zu hinterlassen. Lester ist sich sicher, dass die Bande ihre Opfer systematisch verschwinden lässt ’ nur wie und vor allem wo? Marlo hat derweil seine eigenen Probleme: Bei einer Pokerpartie verliert er eine horrende Geldsumme, und zu allem Überfluss bekommt er Ärger mit einem Sicherheitsmann, der den Bandenboss ausgerechnet bei einem Ladendiebstahl ertappt. Das Maß ist voll, als Marlo bei seinem nächsten Pokermatch von Omar überfallen wird…

Was wird aus Baltimore?, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Herc ist frustriert: Als Sergeant in der Sonderkommission muss er bei einigen sinnlosen Einsätzen gegen Kleindealer mitmachen. Damit der „dicke Fisch“ Marlo ihnen ins Netz geht, zeigt Herc Eigeninitiative und greift zur Videoüberwachung mittels einer geliehenen Kamera. Marlo versucht unterdessen, den jungen Michael für seine Drogengang zu rekrutieren doch mit seinem Angebot beißt der Bandenboss zu seiner Verblüffung bei Michael auf Granit…

Alles für Baltimore, 2006

Laufzeit: 58 Minuten

Namond wird von seiner Mutter dazu gedrängt, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten – und mit dem Dealen anzufangen. Major Colvin geht ganz in seiner neuen Aufgabe als Berater an der Schule auf: Er hofft, besonders störenden und gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen in einer eigens eingerichteten Spezialklasse ein besseres Sozialverhalten beibringen zu können. Auf der politischen Bühne scheint dem Sieg von Carcetti nichts mehr im Weg zu stehen – doch Amtsinhaber Royce versucht in letzter Minute, mit einer Schmutzkampagne das Ruder herumzureißen…

Was du nicht willst, das man dir tut …, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Zu seinem Entsetzen stellt Herc fest, dass die Videokamera, mit der er Marlo Stanfield überwacht hat, gestohlen wurde. Herc beschließt, sich das Diebesgut auf ungewöhnlichem Wege zurückzuholen, begeht dabei aber einen schwerwiegenden Fehler. Proposition Joe bemüht sich unterdessen immer noch darum, den eigensinnigen Marlo in das Drogenkartell von Baltimore einzubinden. Greggs gelangt bei ihren Tatort-Ermittlungen im Fall des erschossenen Zeugen zu einer verblüffenden Schlussfolgerung…

Eckverbindungen, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Michael ist entsetzt: Sein vor Jahren verschwundener, brutaler Stiefvater taucht wieder auf – und wird von Michaels Mutter mit offenen Armen empfangen. Bunk Moreland kann nachweisen, dass Omar nicht in den ihm zur Last gelegte Mord verwickelt war. Doch durch seine Einmischung zieht sich Bunk prompt den Zorn seiner Kollegen zu. Der frisch gebackene Bürgermeister Carcetti wägt derweil seine Optionen ab: Soll er Cedric Daniels zum neuen Polizeipräsidenten machen?

Die jungen Wilden, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Bubbles identifiziert für Herc einen Verdächtigen doch als Herc dem Obdachlosen seinerseits seinen Gefallen tun soll, hält sich Herc nicht an die Vereinbarung: Bubbles gerät dadurch in Lebensgefahr. Old Face Andre steckt in der Klemme, nachdem es ihm nicht gelungen ist, Omar einen Mord anzuhängen. Proposition Joe soll ihm helfen, aus der Stadt zu verschwinden. Dumm nur, dass Joe sich mit Marlo gutstellen will, da dieser gerade dem Baltimore-Drogenring beigetreten ist. So wird der nichtsahnende Andre an Marlos Killer ausgeliefert…

Alles für die Statistik, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Herc verhört ein Mitglied von Bodies Dealerbande und verurteilt den Mann damit unabsichtlich zum Tode: Als Marlo erfährt, dass einer seiner Untergebenen mit der Polizei gesprochen hat, lässt er den vermeintlichen Verräter sofort liquidieren. Bubbles hat genug davon, dass Herc sich nicht an die Vereinbarung hält, ihn zu beschützen: Der Obdachlose beschließt, Herc mit einem vermeintlich „todsicheren Tipp“ aufs Kreuz zu legen. An Prez’ Schule droht unterdessen Ärger: Die Schulaufsicht setzt die Lehrer massiv unter Druck, den Schülern ausschließlich Prüfungsstoff einzutrichtern…

Ein neuer Tag, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Hercs rüde Durchsuchung eines schwarzen Seelsorgers schlägt hohe Wellen: Reverend Reid beschwert sich persönlich bei Bürgermeister Carcetti, der dadurch in eine Zwickmühle gerät: Suspendiert er Herc, bringt er die Polizei gegen sich auf. Ignoriert er die Beschwerde, verliert er die Unterstützung der schwarzen Gemeinde von Baltimore. Lester Freamon kehrt zur Sonderkommission zurück mit der Aussicht, sich seine Mitarbeiter selber aussuchen zu dürfen. Bei einer Tatortbegehung entdeckt Freamon wenig später, wie die Stanfield-Organisation ihre Leichen verschwinden lässt…

Auf eigenen Füßen, 2006

Laufzeit: 59 Minuten

Omar plant einen dreisten Coup: Er will Proposition Joes Drogenkartell um dessen gesamten Vorrat neu eingetroffenen Heroins zu erleichtern. Nachdem bekannt geworden ist, dass er für die Polizei spioniert hat, kann Randy wegen drohender Racheakte nicht mehr zur Schule und nicht einmal zu Hause ist er sicher. Lester Freamons Entdeckung der Leichen, die von der Stanfield-Organisation in einem leerstehenden Haus deponiert wurden, ruiniert die Aufklärungsrate der Mordkommission. Zum Glück hat Cedric Daniels eine kreative Idee, wie man die Statistik schönen könnte…

Unterm Strich, 2006

Laufzeit: 79 Minuten

Nach der Entdeckung des Hauses, in dem die Stanfield-Organisation die Leichen unliebsamer Konkurrenten verschwinden ließ, will Lester Freamon die Täter dingfest machen. Er lässt die Verdächtigen Chris und Snoop einbestellen, um von den beiden DNA-Proben nehmen zu lassen. Doch der Tatnachweis lässt sich nicht so einfach erbringen, wie Lester hofft. Proposition Joe steckt derweil in der Klemme: Nachdem ihm seine gesamte Drogenlieferung von Omar geraubt wurde, zwingt ihn Marlo Stanfield, seinen Lieferanten zu benennen. Offenbar will Marlo das Heroin jetzt direkt beziehen und Joe ausbooten…