A Quiet Place
24.06.2024, von Frank Keilacker

Von Schnitzel gebändigt: Wie „A Quiet Place: Tag Eins“ eine Katzenphobie kurierte

Bevor Lupita Nyong'o bei „A Quiet Place: Tag Eins“ anheuerte, hatte sie panische Angst vor Katzen. Was dann geschah, überrascht durchaus.

Um im Horrorstreifen „A Quiet Place: Tag Eins“ mitspielen zu können, musste Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o erst einmal ihre eigene Furcht überwinden. Diese galt nicht den rein fiktiven außerirdischen Invasoren, die diesmal New York attackieren, sondern ihren pelzigen Co-Stars: einem Kater namens Frodo, den gleich zwei tierische Darsteller mimen.

Nyong'o wollte nach einem Blick ins Drehbuch unbedingt bei dem Film dabei sein, obwohl sie jede Menge direkten Kontakt mit den Tieren haben würde. Sie versuchte deshalb anfangs sogar, Regisseur Michael Sarnoski zu einer anderen Tierart zu überreden. Nachdem sich dieser jedoch nicht erweichen ließ, begann sie eine Katzentherapie, wie sie gegenüber „Digital Spy“ verriet.

Dabei wurden ihr verschiedene Tiere nach Hause gebracht: „Es begann mit zwei Katzen. Am ersten Tag ließen sie die Katzen einfach um mich herumstreunen. Ich fragte die Frau, die die Katzen gebracht hatte, warum sie bestimmte Dinge taten. Am nächsten Tag berührte ich eine mit einem Finger und langsam, langsam fühlte ich mich sicher genug, um eine Katze den Film lang zu halten.“

Ihre Abneigung gegen Katzen schlug dann, zumindest laut eines Promotionvideos für A Quiet Place: Tag Eins, endgültig in Liebe um, als sie den zwei „Frodos“ begegnete: den Katern Schnitzel und Nico, die der Filmproduktion von einem Londoner Tiertrainer zur Verfügung gestellt wurden.

Echt statt CGI

Regisseur Michael Sarnoski sagte gegenüber „IndieWire“, dass er bei seinem Projekt bewusst auf echte Tiere statt auf CGI zurückgreifen wollte, damit Zuschauer eine wirkliche Bindung spüren können. Dabei mussten er und sein Team sich unter vielen verschiedenen Kandidaten entscheiden. „Wir haben sie kennengelernt und einen Eindruck von ihrer Persönlichkeit gewonnen“, erklärt Sarnoski den Selektionsprozess. „Schnitzel und Nico waren die klare Wahl: ‚Gott sei Dank, sie haben eine Art Seele hinter ihren Augen.‘“

Dies bedeutete aber noch lange nicht, dass die Arbeit mit den beiden immer einfach war. Sie mussten sich selbst beispielsweise erst einmal an die menschlichen Schauspieler gewöhnen, um sich auf ihrem Arm sicher zu fühlen. Ohne Vertrauen hätte schließlich wirklich die Gefahr bestanden, dass die Kater kratzen oder anderweitig ausflippen.

Zum Fan mutiert

Sarnoski bestätigt selbst noch einmal, dass es anfangs eine große Sache für Lupita Nyong'o war, Katzen anzufassen oder sich ihnen zu nähern. Inzwischen gibt es aber ein ungewöhnliches Happy End: „Jetzt besitzt sie eine eigene Katze. Sie hat wirklich eine bemerkenswerte Reise hinter sich.“

Im Prequel „A Quiet Place: Tag Eins“, das ab dem 26. Juni in den deutschen Kinos anläuft, spielt Lupita Nyong'o die Krebspatientin Sam, die sich mitten in den Wirren eines Alienangriffs wiederfindet – bei dem das Überleben stark vom eigenen Verhalten abhängt. Eins darf dabei schon einmal verraten werden: Katzenliebhaber haben an dem Film ihre helle Freude.

Weitere News

antikes Theater
12.07.2024

Die Faszination des antiken griechischen Theaters: Mythologie und ihre moderne Relevanz

Das Theater der griechischen Antike ist nicht nur ein kulturelles Erbe, sondern auch eine Quelle der Faszination, die bis heute nachwirkt. Die griechische Mythologie, mit ihren Göttern, Helden und epischen Geschichten, zieht seit Jahrhunderten Menschen in ihren Bann.
Time Bandits
12.07.2024

Fantasy-Kultfilm wird zur Serie: Erster Trailer zu „Time Bandits“

Nach mehr als 40 Jahren bekommt der Fantasy-Klassiker „Time Bandits“ eine eigene Serie. Apple TV+ enthüllte nun den ersten Trailer.
Lucifer
12.07.2024

„The Thursday Murder Club“: Neuer Netflix-Streifen mit „Lucifer“-Star Tom Ellis

Ex-Höllenfürst Tom Ellis bleibt Netflix treu und tritt dem hochkarätigen Cast der neuen Krimi-Komödie „The Thursday Murder Club“ von „Harry Potter“-Macher Chris Columbus bei.
Der Teufel trägt Prada
12.07.2024

„Der Teufel trägt Prada 2“: Kinohit bekommt nach 18 Jahren eine Fortsetzung

Vor 18 Jahren war die Kinokomödie „Der Teufel trägt Prada“ mit Meryl Streep und Anne Hathaway ein echter Kassenschlager. Nun plant Disney eine Fortsetzung!
Peaky Blinders
12.07.2024

„House of Guinness“: Drehstart zur neuen Netflix-Serie vom „Peaky Blinders“-Macher

„Peaky Blinders“-Schöpfer Steven Knight kredenzt uns eine brandneue Dramaserie. Kürzlich fiel die erste Klappe zum „House of Guinness“-Dreh.
To the Moon
11.07.2024

Ein Film, der polarisiert: Die Kritiken zu „To the Moon“

„To the Moon“ könnte sich als der kontroverseste Film dieses Sommers erweisen. Kritiker sind sich schließlich selten so uneinig darüber, wie ein Werk zu bewerten ist.
Agatha All Along
11.07.2024

„Agatha All Along“: Erster Trailer zur „WandaVision“-Spin-off-Serie!

Im September startet „Agatha All Along“ auf Disney+. Jetzt könnt ihr euch den ersten Trailer zur „WandaVision“-Spin-off-Serie ansehen!
What If
11.07.2024

Marvels „What If…?“: Nach Staffel 3 ist Schluss!

Traurige Nachrichten für Fans der Marvel-Animationsserie „What If…?“: Die kommende dritte Staffel wird auch die letzte sein.
Tschugger
11.07.2024

Starttermin für die dritte Staffel der Schweizer Cop-Comedy „Tschugger“

Im August dürfen wir uns wieder auf eine Krimiparodie der Extraklasse freuen. Die dritte Staffel der Schweizer Comedy „Tschugger“ steht bereits in den Startlöchern!
To the Moon
11.07.2024

Sinatra dürfte traurig sein: Warum „To the Moon“ nicht der beste Name ist

Dank des deutschen Titels „To the Moon“ könnten einige Zuschauer mit falschen Erwartungen ins Kino gehen. Der Originaltitel drückt schließlich deutlich besser aus, in welche Richtung sich der Film orientiert.
Outer Range
11.07.2024

Mystery Serie „Outer Range“ wird nach zwei Staffeln abgesetzt

Erst vor zwei Monaten wurde die zweite Staffel der Sci-Fi-Drama-Serie „Outer Range“ veröffentlicht. Jetzt steht fest das es keinen Nachschub mehr geben wird.