shutterstock_200809400
31.01.2020, von Wencke Schimmelpfennig

Robert Pattinson über „The Batman“ und seine Blockbuster-Angst

Trotz seiner Rolle als „The Batman“ und seinem damit verbundenen Ausflug in die Blockbuster-Schiene, bleibt sich Robert Pattinson in der Art seiner Rollen treu.
Robert Pattinson ist den Meisten wohl noch als glitzernder Vampir Edward Cullen aus der Teenie-Roman-Verfilmung „Twilight“ bekannt, die sich zu einem echten Dauerbrenner entwickelte. In den folgenden Jahren zog sich Pattinson jedoch zunehmend aus dem Blockbuster-Geschäft zurück und übernahm bevorzugt Rollen in Independent-Produktionen.

Nun stehen mit Christopher Nolans „Tenet“ und Matt Reeves' „The Batman“ jedoch direkt zwei große Blockbuster-Projekte von Robert Pattinson in den Startlöchern. Über Regisseur Nolan sagte Pattinson jedoch, dass er trotz des vielen Geldes, das er für seine Filme zur Verfügung hat, immer noch die Art Autorenfilmer ist, die Pattinson favorisiert. Und auch seine Rolle in „The Batman“ als „The Dark Knight“ himself unterscheidet sich laut Pattinson kaum von seinen vorherigen Rollen. Sie werde genauso „verrückt und pervers“ sein, wie die Rollen, die Robert Pattinson üblicherweise spielt, wie zum Beispiel in den Filmen „High Life“, „Cosmopolis“ oder Robert EggersDer Leuchtturm“.

Die neue DC-Verfilmung „The Batman“ von Regisseur Matt Reeves mit Robert Pattinson in der Hauptrolle geht nun übrigens auch in die Vollen. Ende Januar starteten endlich die Dreharbeiten zu dem Film, dessen Titel mit „The Batman“ nun auch endlich bestätigt wurde. Lange Zeit diente dieser nur als vorläufiger Arbeitstitel. Damit sollten alle Details des Films in trockenen Tüchern sein, was lange ja fragwürdig war, nachdem sich Ben Affleck, der eigentlich den Dark Knight spielen sollte, von dem Projekt verabschiedete. Mit Robert Pattinson dürfen wir uns wohl auf eine ganz neue Variante von Bruce Wayne einstellen.

Neben Robert Pattinson wurde auch bereits der weitere Cast des „The Batman“-Films bestätigt. Die Rolle des Polizei-Commissioners James Gordon wird beispielsweise Jeffrey Wright übernehmen, während Andy Serkis Bruce Waynes treuen Bediensteten Alfred Pennyworth spielen wird. Auch auf Seiten der Bösewichte gibt es ordentlich Gegenwind von Zoe Kravitz als Selina Kyle alias Catwoman, Paul Dano als der Riddler und Colin Farrell, der den Pinguin alias Oswald Cobblepot mimen wird. „The Batman“ soll voraussichtlich Ende Juni 2021 in den amerikanischen Kinos starten.

Gegenüber BBC erklärte Pattinson dann auch noch warum er sich so ungern auf größere Blockbuster-Produktionen einlasse. Sie seien ihm schlicht zu gefährlich. Zu oft habe man bereits gesehen, wie Karrieren an gescheiterten Blockbustern zu Grunde gingen. Daher sei es für ihn einfacher sich Hals über Kopf in kleinere Independent-Produktionen zu stürzen. Zudem bestehe immer die Gefahr, dass der aktuelle auch der letzte Film eines Schauspielers ist und daher könnte er sich niemals nur mit einem 'Übergangsfilm' zufriedengeben.

>> Auch interessant: Robert „The Batman“ Pattinson hat seine Catwoman gefunden <<

Weitere News

Eric
30.05.2024

Notwendige Historie: Welche Szene es beinahe nicht in „Eric“ schaffte

„Eric“ konzentriert sich zwar auf das Verschwinden eines Jungen und die Suche seines Vaters, nimmt aber auch zahlreiche gesellschaftlich relevante Themen in den Fokus. Dabei geht es auch tief in die Geschichte New Yorks.
pauline1234_Disney
30.05.2024

Interview mit „Pauline“-Star Ludger Bökelmann: Von DJ Peter zum Sohn des Teufels

Seit Freitag ist die neue deutsche Fantasy-Serie „Pauline“ bei Disney+ verfügbar. Wir sprachen jetzt mit Hauptdarsteller Ludger Bökelmann über den Dreh.
The Umbrella Academy
30.05.2024

„The Umbrella Academy“ Staffel 4: Erster Trailer zum spektakulären Finale!

Seit fünf Jahren begeistert Netflix' durchgeknallte Superhelden-Serie „The Umbrella Academy“ die Streaming-Welt. Jetzt gibt’s den ersten Trailer zur finalen vierten Staffel!
Eric
30.05.2024

In die Psyche eingetaucht: „Eric“-Star nutzt neuen Schauspielansatz

Gaby Hoffmann bezauberte schon als kleines Mädchen in Klassikern wie „Schlaflos in Seattle“. Doch erst auf ihre Rolle in „Eric“ hat sie sich wirklich vorbereitet.
Vaiana 2
30.05.2024

Vorhang auf: Brandneuer Teaser-Trailer und erste Bilder für „Vaiana 2“!

Im November wird „Vaiana 2“ die Kinosäle mit purer Disney-Magie füllen. Einen ersten Vorgeschmack bekommt ihr im brandneuen Teaser-Trailer!
Teaser Kino&co#261
30.05.2024

Jeden Monat neu: kino&co-Ausgabe #261

Der Kino-Monat Juni lässt die Motoren aufheulen. Freut euch auf ein Crime-Drama à la „Sons of Anarchy“, ein Wiedersehen mit den „Bad Boys“ und die Fortsetzung von Krasinskis Horror-Hit.
Bad Boys
30.05.2024

Oh, wie ist das schön: Die „Bad Boys“ feuern die Nationalmannschaft an!

In einem brandneuen Videoclip bekommen die „Bad Boys“ Will Smith & Martin Lawrence Gesangsunterricht von DFB-Kapitän Ilkay Gündogan und Abwehrchef Antonio Rüdiger.
Deathstroke
30.05.2024

Hat James Gunn jetzt auch DCU-Pläne für „Batman“-Bösewicht „Deathstroke“?

James Gunn hält seine Fans stets auf dem Laufenden: Kürzlich deutete er an, das er DCU-Pläne für den legendären Bösewicht „Deathstroke“ schmiedet!
Eric
29.05.2024

Seine persönlichste Rolle: Warum McKinley Belcher III bei „Eric“ brillieren kann

Auch wenn er nicht gerade zum Fischmenschen („One Piece“) mutiert, ist McKinley Belcher III so vielseitig, dass man ihn in einer neuen Rolle nicht unbedingt gleich wiedererkennt. Für „Eric“ schlüpft er nun in die Haut eines Mann, mit dem er viel verbindet.
Brendan Fraser
29.05.2024

„Die Mumie“: Bekommt Brendan Frasers Film ein Prequel?

Vor 25 Jahren setzte Brendan Fraser mit „Die Mumie“ den ersten Meilenstein seiner Karriere. Nun könnte der Kult-Streifen ein Prequel bekommen!
The Penguin
29.05.2024

„Batman“-Spin-off: „The Penguin“ kommt zu Sky und WOW!

Das die „The Batman“-Spin-off Serie noch dieses Jahr erscheinen wird, wussten wir ja bereits. Jetzt wissen wir auch wo: „The Penguin“ kommt zu Sky und WOW!